100 Jahre Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Keine andere Auszeichnung im Breitensport kann auf eine solche traditonsreiche Vergangenheit zurückblicken. Pünktlich zu diesem Anlass wollte man der Auszeichnung nun eine Frischzellenkur gönnen.

Das Deutsche Sportabzeichen ist das erfolgreichste und einzige Auszeichnungssystem außerhalb des Wettkampfsports, das umfassend die persönliche Fitness überprüft. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination.
Die Leistungen der einzelnen Übungen sind nach Altersklassen und innerhalb dieser noch einmal nach Leistungen für Bronze, Silber und Gold gestaffelt. In jeder Disziplingruppe muss eine Übung mit der geforderten Bedingung für Bronze, Silber oder Gold erfüllt werden.
In diesem Jahr wird das Sportabzeichen unter leicht geänderten Bedingungen abgelegt, die sich nach neusten sportmedizinischen Erkenntnissen richten. Begrüßenswert ist die Änderung, dass jetzt auch die Sechs- bis Siebenjährigen das Deutsche Sportabzeichen machen können. „Allerdings ist bei vielen in diesem Alter die Schwimmfähigkeit, die für das Erlangen des Sportabzeichens erforderlich ist, noch nicht so ausgebildet und die Grundschulen bieten in der Regel erst in der dritten Klasse Schwimmunterricht an. So werden sicher nicht alle das Sportabzeichen komplett ablegen können“, gibt Lothar Umland, Sportabzeichen-Obmann für Herdecke,zu bedenken.
Zudem komme auf die Prüfer erheblich mehr Rechenarbeit zu, weil Punktewerte ermittelt werden müssen. Auch fallen einige Disziplinen wie Inline-Skating oder Bankdrücken weg. Dafür kommen andere Sportarten hinzu wie Zonenweitwurf, Seilspringen oder Zonenweitsprung. „Ich habe festgestellt, dass gerade die älteren Teilnehmer damit so ihre Probleme haben. Das kann bedeuten, dass einstige Gold-Kandiaten plötzlich nur Silber erreichen. Das gefällt nicht jedem“, so Umland.
Wer sich dennoch der Herausforderung stellen will, kann jeden Montag, ab 17.30 Uhr, beim Training für das Sportabzeichen am Sportplatz Bleichstein teilnehmen, unabhängig von Wohnort oder Vereinszugehörigkeit.

Autor:

Melanie Giese aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen