Adventskalender: 7. Dezember

3Bilder

DJ Kay Utermark macht weiter mit Teil 2 der Top ten der schlimmsten Weihnachtssongs aller Zeiten - natürlich streng subjektiv:

Was unser Platz 5 mit Weihnachten zu tun hat, weiß wohl nur die Musikindustrie, die diesen Song auf den zahlreichen überflüssigen Weihnachtssamplern platziert. Ein bisschen Glockengebimmel im Hintergrund reicht anscheinend schon aus, um ein spanisches Sagenlied als Weihnachtshit anzupreisen. „Hijo de la luna“ präsentiert von der immer braungebrannten Loona passt in die Winterzeit, wie Bushido auf den Christopher Street Day.

Platz 4 sichert sich die in die Jahre gekommene Mariah Carey. Einst zählte sie zu den ganz großen Diven in Amerika und wie es sich für einen Superstar gehört, muss man sich auch an einem Weihnachtslied versuchen. „All I want for Christmas is you“ trällert sie ins Mikro und könnte damit sicherlich auch einem nicht jugendfreien Weihnachtsfilm den Soundtrack liefern. Wenigstens hätte das zumindest ab und zu was mit Liebe zu tun.

Aufs Podium geschafft hat es die Moderatorin der Castingshow X-Factor - Sarah Connor. X-Factor nennt sich auch eine amerikanische Serie, die übernatürliche Phänomene und seltsame Begebenheiten aufzeigt. Hier stellt sich die Frage: Gibt es Außerirdische auf unserem Planeten und was denken diese, wenn Sie das Gestöhne von Sarah Connor hören? „Christmas in my heart“ säuselt sie vor sich hin und spätestens da sollten doch E.T und Konsorten verschwunden sein.

Über tote Personen spricht man ja eigentlich nicht schlecht, aber wenn sie wie im Falle von Melanie Thornton einen Weihnachtssong dieser Klasse hinterlassen, dürfen Sie nicht unerwähnt bleiben. „Wonderful dream“ schimpft sich der Schmachtfetzen und untermalte seinerzeit den Werbespot einer Limonadenfirma. Der Spot war noch kitschiger als der Song, aber wie ich von einem Arbeitskollegen erfahren habe, verkleben die Substanzen dieses Getränkes ja nach und nach die Gehirnwände, so dass dann so etwas dabei rauskommt.

Platz 2 war ja schon grenzwertig, aber was uns von Platz 1 entgegenlacht ist kaum zu ertragen und dürfte vor Gericht fast als Entschuldigung für einen Amoklauf durchgehen. Jedes Jahr schaffen es die Milchbubis von Wham wieder, ihren Hit „Last Christmas“ in die Verkaufscharts zu bringen. Als ob nicht jeder inzwischen diesen Song sein eigen nennen würde oder sind die Käufer solche Messis, dass sie die CD nicht wiederfinden? Wenn dieser Song das erste Mal aus den Radioboxen dröhnt, weiß man, dass man jetzt sein Haus verbarrikadieren und erst an Neujahr wieder einen Fuß vor die Tür setzen sollte.

Aber nun zu Ihnen: Bei welchem Song würden Sie am liebsten ihr Radio anzünden? Welche Weihnachtslieder dürfen in der Adventszeit nicht fehlen? Diskutieren Sie mit!

Autor:

Jens Holsteg aus Herdecke

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen