Sterntaler spendet hochwertige Stillsessel an die Station 8 West

Gudrun Dannemann (l.) vom Verein Sterntaler e.V. freut sich über die neuen Stillstühle.
  • Gudrun Dannemann (l.) vom Verein Sterntaler e.V. freut sich über die neuen Stillstühle.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

10.500 Euro für zwei Stillsessel – eine Menge Geld. Umso größer ist die Freude auf der Neonatologie des Gemeinschaftskrankenhauses, der Station 8 West, über das Geschenk des Herdecker Elternvereins Sterntaler.

Das Team der 8 West hatte sich an den Verein gewendet, weil ihre Stillsessel in die Jahre gekommen waren.
„Uns liegt es am Herzen, dass junge Mütter von zu früh oder krank geborenen Kindern die besten Voraussetzungen erhalten, um eine harmonische Stillbeziehung mit ihrem Säugling aufzubauen“, sagt Gudrun Dannemann von Sterntaler. Selbstverständlich sind die Sessel auch zum Kuscheln mit Hautkontakt, dem so genannten Kanguruhen oder Bonden, gedacht. „Für uns als ‚Babyfreundlich‘ zertifizierte Kinderklinik ist es besonders wichtig, dass wir allen Müttern einen direkten Haut-zu-Haut-Kontakt ermöglichen können, um auf diese Weise den Stillstart so angenehm wie möglich zu gestalten“, erklärt Kinderkrankenschwester Michaela Strümper-Brix. Dass die neuen Sessel bequem und wunderbar geeignet sind, bestätigt eine junge Mutter aus Hagen, die mit ihrem wenige Wochen alten Sohn die Sessel als Erste testen konnte. „Man verbringt ja sehr viel Zeit in diesem Sessel. Daher ist es praktisch, dass man sich seine individuelle Wohlfühlposition einstellen kann“, so die 35-Jährige.
Sterntaler hat die Kosten für die beiden Sessel komplett übernommen. Doch warum sind die Sessel so teuer? Weil er den vielen Anforderungen im Klinikalltag entsprechen muss. So muss die Oberfläche leicht zu reinigen sein und den ständigen Einsatz von Desinfizierlösungen aushalten können. Auch bei Belastbarkeit, Verstellbarkeit und Sicherheit sind die Anforderungen an den Gebrauch im Krankenhaus viel höher als im privaten Wohnzimmer. „Diese Sessel sind technisch den neuesten Anforderungen angepasst“, so Dannemann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen