Herne
21-Jähriger "kachelt" mit 140 Stundenkilometer durch die Stadt

Der Westring ist nicht der Nürburgring - sagt die Pressestelle der Polizei. Anlass ist die Raserei eines  Jungen BMW-Fahrers, der mit über 140 km/h durch Herne "gekachelt" ist.
Am heutigen 21. August, gegen 1.15 Uhr, befuhr eine Streifenwagenbesatzung den Herner Westring.In Höhe der Bochumer Straße fiel das Augenmerk der Beamten auf einen schwarzen BMW. Dessen Fahrer war mit deutlicher überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Norden unterwegs.
Die Polizisten nahmen die Verfolgung des Autos auf. Dabei stellten sie fest, dass der PS-starke Wagen mittig der beiden Fahrspuren, also in der sogenannten Ideallinie, über den innerstädtischen Ring "kachelte" - mit einer Geschwindigkeit von über 140 km/h.

Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren möglich

Die Polizisten konnten den Raser an der Ampel am Bahnhofsplatz stoppen und in die "Boxengasse" winken. Sie beschlagnahmten den Führerschein des Herners (21) und schrieben eine Anzeige wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens (§ 315d StGB).  Danach wird ein Kraftfahrzeugführer mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn er sich mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen.Die Ermittlungen gegen den 21-Jährigen dauern im Bochumer Verkehrskommissariat an.

Autor:

Kerstin Halstenbach aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.