DRK Herne und Wanne-Eickel erhält neues Einsatzfahrzeug
Betreuungskombi 2.0 in der Erprobungsphase

Am 03.11.2018 NRW Innenminister Herbert Reul offiziell ein neues Einsatzfahrzeug an den DRK Kreisverband Herne und Wanne-Eickel e.V übergeben. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Betreuungskombi 2.0. Eine Besonderheit des völlig neu konzeptionierten Landesfahrzeuges besteht in der Möglichkeit vier besetzte Rollstühle gleichzeitig transportieren zu können. Das Fahrzeug eignet sich daher besonders für Betreuungs- und Evakuierungseinsätze, beispielsweise nach einem Bombenfund oder einer größeren Schadenslage. Zusätzlich verfügt das Fahrzeug über eine umfangreiche hochwertige Ausrüstung, u.a. zum Einrichten und Betreiben einer Personenanlaufstelle. Dazu zählen zwei Betreuungsrucksäcke, ein Sanitätsrucksack, diverses Büro- und Registrierungsmaterial, Beschilderungsmaterial und ein Pavillon. Im Einsatzfall wird das neue Fahrzeug mit einer sog. Betreuungsstaffel, bestehend aus einem Truppführer und 5 Helfern besetzt. Der DRK Kreisverband Herne und Wanne-Eickel ist Teil einer Erprobungsphase für das neue Betroffenen-Transportzug-Konzept des Landes NRW. Dabei wird das Herner Fahrzeug zusammen mit Fahrzeugen aus anderen Landesteilen auch überregional eingesetzt. Das dabei gesammelte Fachwissen der DRK Helfer und die Erfahrungen im Umgang mit der neuen Ausstattung helfen dem Katastrophenschutz Nordrhein-Westfalen bei der Weiterentwicklung zukünftiger Betreuungskombis in der kommenden Beschaffungsserie. Das DRK steht dabei in regem Austausch mit dem DRK Landesverband Westfalen-Lippe und der Bezirksregierung Münster. Sie haben Fragen zu dem neuen Fahrzeug oder interessieren sich für eine Mitwirkung im Katastrophenschutz? Weiterführende Informationen erhalten Sie unter ehrenamt@drk-herne.de oder 
bei Herrn Dr. Martin Krause, m.krause@drk-herne.de, 02325 969 500.

Autor:

Penzel Michael aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.