Herne
Munition und Granate gefunden

Mit gleich zwei Kampfmittelfunden in kurzem Abstand musste sich am Donnerstag die Feuerwehr Herne befassen.
Bei der Sichtung von Inventar einer Wohnungsauflösung in einem Betrieb an der Corneliusstraße wurden zwei Geschosse mit Treibladung aus dem 1. Weltkrieg gefunden.Das Gebäude wurde vorsorglich geräumt.
Der alarmierte Kampfmittelräumdienst stellte fest, dass es sich um unscharfe Munition handelt.

Zirka eine Stunde später wurden Feuerwehr, Ordnungsamt und der Kampfmittelräumdienst erneut alarmiert. Während Erdarbeiten im neuen Kreisverkehr an der Dorneburger Straße wurde eine Phosphorgranate aus dem 2. Weltkrieg ausgegraben, die mit der Umgebungsluft reagierte und zu brennen anfing. Durch sofortiges Abdecken der Phosphorgranate mit Erdreich, konnte die Reaktion mit dem Luftsauerstoff gestoppt werden.
Der Kampfmittelräumdienst barg den Fund und verlud ihn ordnungsgemäß.

Autor:

Kerstin Halstenbach aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.