Guido Rölleke leitet Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie
Neuer Chefarzt

Guido Rölleke arbeitete acht Jahre lang am Bergmannsheil in Bochum. Foto: EvK

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Evangelischen Krankenhaus hat einen neuen Chefarzt: Guido Rölleke übernimmt die Leitung von Professor Ulrich Eickhoff, der im Dezember in den Ruhestand getreten ist.

Bevor er ans Evangelische Krankenhaus kam, war Guido Rölleke acht Jahre lang als Oberarzt am Bergmannsheil in Bochum tätig. Seine Spezialität ist die Hüft- und Beckenchirurgie. Gerade bei älteren Patienten kann es aufgrund von Sturzereignissen zu komplizierten Frakturen kommen, nicht nur am Schenkelhals, sondern auch im Bereich der Hüftpfanne. Kompliziert wird es auch, wenn Brüche in Prothesennähe auftreten. Prothesen sind ein Thema, das aufgrund der stetig älter werdenden Gesellschaft immer stärker in den Blickpunkt rücken wird.
Älteren Patienten, die vor allem von solchen Problemstellungen betroffen sind, kommt der ganzheitliche Ansatz der Klinik zugute. Das bedeutet eine enge Kooperation mit den anderen Kliniken des Hauses, wenn Mehrfacherkrankungen vorliegen und schließt spezielle Betreuungsangebote für Patienten mit kognitiver Beeinträchtigung mit ein.
Aber auch Kinder ab dem Grundschulalter werden von Rölleke und seinen Mitarbeitern versorgt. Behandelt werden Unfallverletzungen der Extremitäten jeglicher Art.
Der neue Chefarzt, der in Bochum geboren wurde und dort auch mit seiner Familie lebt, ist zugelassen zum Verletzungsartenverfahren der Berufsgenossenschaften und kann sämtliche Arbeitsunfälle versorgen. Dazu ist er als beratender Arzt bei der Berufsgenossenschaft im Einsatz. Rölleke versorgt mit seinem Team versierter Oberärzte jährlich 2500 Patienten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen