Der Circus Schnick-Schnack lädt zur Wintershow ein
Akrobatik und Jonglage

Die Zuschauer dürfen sich auf eine abwechslungsreiche Vorstellung freuen. So bekommen sie unter anderem Jonglage, Tanz und Akrobatik zu sehen. Foto: Sebastian Kirch
  • Die Zuschauer dürfen sich auf eine abwechslungsreiche Vorstellung freuen. So bekommen sie unter anderem Jonglage, Tanz und Akrobatik zu sehen. Foto: Sebastian Kirch
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Der Circus Schnick-Schnack ist in der Stadt und lädt alle Bürger zur Wintershow ein. Dabei führen zahlreiche Gaukler die Zuschauer in ein Winterwunderland.

Wer ein Weihnachtsmärchen erleben möchte, ist beim Circus Schnick-Schnack genau richtig. Dieser führt am Freitag, 7. Dezember, um 18 Uhr sowie am Sonntag 9. Dezember, um 19 Uhr seine Wintershow an der Roonstraße 22 auf.

Zur Handlung: In einem trostlosen, von einem alten Griesgram geführten Waisenhaus träumt ein junges Mädchen von einer Welt voller Fantasie und Abenteuer. Die Magie der Märchen und die Herzlichkeit ihrer Freunde lassen sie ihre Sorgen und den Kummer vergessen. Auf ihrer Reise macht sie erstaunliche Entdeckungen, die ihr Leben verändern.

Die zweistündige Vorstellung beinhaltet Licht- und Videoprojektionen sowie Tanzeinlagen der Protagonisten. Außerdem wird es unter anderem Jonglage, Akrobatik, Stelzenlaufen und Einradfahren geben. „Das Programm ist ein weihnachtliches Erlebnis für die ganze Familie“, verspricht Zirkusdirektor Rainer Deutsch. Die Gaukler setzen sich aus erfahrenen Artisten zusammen, die noch zusätzlich geschult wurden und über vier Monate hinweg intensiv trainiert haben.

Der Circus Schnick-Schnack ist Träger der Freien Jugendhilfe und Projektpartner des Bundesbildungsministeriums im Rahmen des Aktionsprogramms „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“. Er versteht sich als Zirkus von Familien für Familien. Seit der Gründung 1997, als sich fünf Familien zusammenschlossen, um überwiegend für ihre eigenen Kinder ein Angebot zu erstellen, war es dem Zirkus wichtig, den schnell wachsenden Verein generationsübergreifend und inklusiv zu öffnen und zu gestalten. Heute zählt er rund 230 Mitglieder. Der Zirkus gestaltet mit zahlreichen Ehrenamtlichen, Förderern und Kooperationspartnern Angebote für Kinder und Jugendliche. In all den Projekten sollen die Teilnehmer gestärkt und Raum für ein kreatives Miteinander gegeben werden.

Eintrittskarten gibt es werktags von 10 bis 12.30 Uhr in der Geschäftsstelle an der Eschstraße 75 und unter der Rufnummer 02323/1464125.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen