Stadt entscheidet sich zur erneuten Absage des größten Volksfestes in Nordrhein-Westfalen
Cranger Kirmes fällt aus

Der Kirmesplatz bleibt auch 2021 leer: Die Veranstalter sehen ein zu hohes Infektionsrisiko, sodass die Cranger Kirmes erst 2022 und damit nach drei Jahren Pause eine Neuauflage erleben soll.
  • Der Kirmesplatz bleibt auch 2021 leer: Die Veranstalter sehen ein zu hohes Infektionsrisiko, sodass die Cranger Kirmes erst 2022 und damit nach drei Jahren Pause eine Neuauflage erleben soll.
  • Foto: Bernfried Obst
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Corona verhindert auch in diesem Jahr die Cranger Kirmes. Wegen der Pandemie wird das größte Volksfest in Nordrhein-Westfalen wie schon 2020 abgesagt. Die Stadt traf die Entscheidung am 30. April und damit rund drei Monate vor dem Termin.

Man habe sich zu dieser Entscheidung trotz der Impfungen entschlossen, erklärte Oberbürgermeister Frank Dudda: "Das Licht am Ende des Tunnels kommt durch das steigende Tempo bei den Impfungen näher, aber eine Veranstaltung mit vier Millionen Gästen kann es Anfang August noch nicht geben." Man werde mit dieser Entscheidung der Verantwortung gegenüber den Besuchern der Kirmes und den Anwohnern gerecht, so seine Einschätzung.

Aufgrund der aktuellen Landesverordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind Großveranstaltungen bis zum 30. Juni untersagt. Ob sie ab 1. Juli wieder zulässig sein werden, sei zum aktuellen Zeitpunkt fraglich. Die Stadt hat die Vertreter der Schaustellerverbände, darunter Albert Ritter, über ihren Entschluss informiert. Vor wenigen Tagen waren bereits zwei große Volksfeste abgesagt worden: Die Düsseldorfer Rheinkirmes, die sonst unmittelbar vor Crange stattfindet, und das Gäubodenfest in Straubing, das sonst zeitgleich mit der Cranger Kirmes ebenfalls ein Millionenpublikum anzieht.

Für Crange ist es die zweite Absage aufgrund der Pandemie. Davor hatte es letztmals 1945 kein Volksfest auf dem Festplatz am Rhein-Herne-Kanal gegeben. An elf Tagen zieht die Kirmes rund vier Millionen Besucher auf den elf Hektar großen Platz. Mit mehr als 500 Schaustellern ist sie das zweitgrößte Volksfest in Deutschland.

Im Vorfeld der Absage führte die Stadt mit dem Land Gespräche über eine kleinere Veranstaltung mit Angeboten für Familien. Das Wirtschaftsministerium ließ aufgrund der Lage jedoch keine Unterstützung hierfür erkennen, so dass es auf Seiten des Landes auch nicht zu einem Austausch hierüber mit dem Gesundheitsministerium gekommen sei. Daher ist gegenwärtig davon auszugehen, dass es im August auf dem Festgelände keine Unterhaltungsangebote geben wird. „Bei aller Enttäuschung müssen wir nun den Blick nach vorne richten. Die Bekämpfung der Pandemie schreitet voran. Im nächsten Jahr möchten wir unseren Gästen dann wieder eine tolle und sichere Kirmes präsentieren“, so Dudda.

„Die abermalige Absage ist natürlich bitter, aber sie ist folgerichtig und vernünftig. Wir hätten der Marke nachhaltig geschadet, wenn wir trotz weiter bestehenden Infektionsrisikos an einer Durchführung in diesem Jahr festgehalten hätten“, sagt Holger Wennrich, Geschäftsführer des Stadtmarketings.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen