"Der zerdepperte Pott" - Die Halle bebt, der Saal kocht

8Bilder

Am Donnerstag, 19.10.2017 um  20:03 Uhr im Wanne-Eickeler Mondpalast, war es endlich so weit, die Premiere des neuen Stückes "Der zerdepperte Pott" konnte beginnen.
Zuvor ließ es sich der Prinzipal persönlich nicht nehmen, eine kleine Eröffnungsrede zu halten, die er wie gewohnt heiter gestaltete, so dass die Lachmuskeln des Publikums im ausverkauften Saal mächtig strapaziert wurden.

"Der zerdepperte Pott", geschrieben von Hausautor Sigi Domke, lehnt sich entfernt an das Lustspiel "Der zerbrochene Krug" des Heinrich von Kleist an. Mit viel Witz, Charme und einer Portion Ironie sowie ordentlich schwarzem Humor, wie es der Ruhrpöttler liebt und kennt, unterhalten die grandiosen Schauspieler das begeisterte Publikum.
Roter Faden des Lustspiels, wie es H. von Kleist selbst nennen würde, ist der zerdepperte Mittelrhein-Pokal, den der Verein 1. FC Hinter Marl als einzigen Pokal jemals gewonnen hat. Wer diesen wertvollen Vereinspokal auf dem Gewissen hat, klärt sich im Laufe des Stücks unter Anleitung des DFB-Vorstandsvorsitzenden Fritz Walter, Namensvetter des großen, legendären Fritz Walter. Dieser möchte eigentlich die Voraussetzungen zum Aufstieg des Vereins prüfen, entschließt sich aber kurzerhand, die Aufklärung der Zerstörung des geliebten Pokals in die Hand zu nehmen. 

Zweieinhalb Stunden geballte Unterhaltung, gewürzt mit charakterstarken Schauspielern, die dermaßen in ihren Rollen aufgehen, dass das Publikum zum Ende des Stücks in tosenden Applaus und Standing Ovations verfällt.
Der Fußball gehört zum Ruhrpott wie der Mond zu Wanne-Eickel, und somit haben Sigi Domke gemeinsam mit Regisseur Thomas Rech, der an diesem Abend selbst als Veit Ruprecht auf der Bühne stand und als "seniler" Zeugwart sein Debut gab,  ein Stück erschaffen, das der Zuschauer lieben wird, nicht zuletzt gerade wegen des besonders am Ende des Stücks aufkommenden schwarzen Humors in Bezug auf den DFB, denn steckt nicht hinter jeder Ironie ein Fünkchen Wahrheit?

Mich persönlich hat das Stück wunderbar unterhalten, Lachtränen inklusive. Da ich bereits des Öfteren Gast im Mondpalast war, kann ich sagen, dass "Der zerdepperte Pott" locker mit der geliebten "Flurwoche" mithalten kann.
Nicht unerwähnt lassen möchte ich das gelungene Bühnenbild, welches sich so herrlich verschieben ließ, als tanze es zu der dazu passenden Musik. 
Einen großen Dank möchte ich allen an diesem herrlichen Stück beteiligten Schauspielern ausrichten. Selten habe ich ein Bühnenstück gesehen, in dem wirklich alle Schauspieler gleichermaßen starke Charaktere besitzen.

Trotz Schalker Erziehung durch meine Eltern und Großeltern bin ich kein Fußballfan und somit oder gerade trotzdem, kann ich dieses Stück jedem empfehlen, der Humor liebt und sich gut unterhalten lassen möchte. 

Aus urheberrechtlichen Gründen war es nicht gestattet, Fotos während der Aufführung zu machen, somit bitte ich die mangelnde Qualität meiner Bilder zu entschuldigen.
Abschließend möchte ich dem Lokalkompass meinen Dank aussprechen, dass ich die Möglichkeit erhalten habe, als Eventreporterin an diesem wunderbaren Abend teilnehmen zu können. 

Autor:

Nadine Kolp aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

14 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.