Glück mal ganz Anders

Wer Dieter Bohlen übersteht, sollte für jede Herausforderung gerüstet sein: Thomas Anders wagt sich auf die Bühne der Cranger Kirmes.
  • Wer Dieter Bohlen übersteht, sollte für jede Herausforderung gerüstet sein: Thomas Anders wagt sich auf die Bühne der Cranger Kirmes.
  • Foto: Ulrich Rabenort
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Thomas Anders ist der Stargast der diesjährigen Cranger Kirmes. Im Rahmen einer Pressekonferenz gab der neue Platzmeister Tibo Zywietz einen Ausblick auf das 582. Volksfest.

Mit mehr als 120 Millionen verkauften Tonträgern zählt Thomas Anders zu den erfolgreichsten deutschen Popsängern. Früher Teil des Duos Modern Talking hat Anders in diesem Jahr sein erstes Soloalbum in deutscher Sprache vorgelegt. „Songs wie ,Der beste Tag meines Lebens' verbreiten eine gute Laune, der man sich einfach nicht entziehen kann“, freut sich Frank Dudda über den hochkarätigen Gast. Zur offiziellen Eröffnung der Cranger Kirmes mit dem Fassanstich am Freitag, 4. August, lädt der Oberbürgermeister wieder persönlich ein.

Als neuen Festzeltbetreiber konnte die Stadt Klaus Renoldi junior gewinnen. Renoldi steht seit mehr als sechs Generationen für Vergnügen und Unterhaltung auf Jahrmärkten, Stadtfesten und Großveranstaltungen in ganz Europa. Ein Name, der auch auf Crange bekannt ist und geschätzt wird. „Das ovale Festzelt verkörpert eine moderne Eventphilosophie und ist von allen Seiten offen. So kommen die Gäste auch besser an die runde Bühne im Zentrum heran“, erläutert Werner Friedhoff, Fachbereichsleiter Öffentliche Ordnung und Sport. Durch die teilweise transparenten Dachflächen haben die Besucher das Gefühl, sie würden unter dem Sternenhimmel feiern. Der Freiluftcharakter setzt sich in den gastronomischen Angeboten fort, die rund um das Zelt gruppiert sind. Insgesamt bietet das Zelt circa 2200 Sitzplätze.

„Glück auf Crange“ ist eine Liebeserklärung an die Region, ihre Bergbautradition und natürlich an die Cranger Kirmes. Entsprechend finden sich im neuen Logo des Festzelts das beliebte Symbol der Windmühle der Cranger Kirmes, Schlägel und Eisen als Werkzeuge der Bergarbeiter sowie der Emscherbrücher Dickkopf aus dem Stadtwappen wieder.

Bei einer Abstimmung auf der Facebook-Seite der Cranger Kirmes hatte sich das Logo mit 71,2 Prozent Zustimmung gegen zwei andere Entwürfe durchgesetzt. Die Stadtmarketing zeigt sich über die Resonanz bei den Kirmesfans erfreut. Beste Voraussetzungen, dass sich „Glück auf Crange“ zu einer beliebten Marke entwickelt, die in der Cranger Kirmestradition steht und frische Impulse gibt.

Tibo Zywietz ist der neue Platzmeister der Cranger Kirmes. Zywietz, der die Nachfolge von Sabine Marek angetreten ist, ist bereits seit zehn Jahren in der Organisation der Cranger Kirmes beschäftigt und hat unter anderem schon das Kirmesbüro geleitet. Als technischer Gesamtleiter koordiniert er künftig den Aufbau der Fahrgeschäfte und Kirmesbuden auf dem Kirmesplatz am Kanal und achtet auf die Einhaltung der Regularien. „Unter Schaustellern und Kirmesfreunden wird die Cranger Kirmes nicht umsonst als größte schaustellertypische Kirmes gehandelt“, strahlt Zywietz bei der Vorstellung der Attraktionen.

Zu den Höhepunkten zählt Infinity. Es ist mit seinen 65 Metern Flughöhe das höchste mobile Loopingkarussell der Welt. Joachim Löwenthal schickt mit seiner Pirateninsel eine Wildwasserbahn, die nach einer Pause wieder auf Reisen geht und zum ersten Mal auf Crange stehen wird. Zusammen mit der baugleichen Schwesterbahn ist es aktuell die größte Wasserbahn, die unterwegs ist. In Fahrvergnügen und Spritzigkeit steht die Pirateninsel dem Klassiker Wildwasserbahn III in nichts nach. Letztere hat Löwenthal fest in seinem Freizeitpark aufgebaut. Authentische Unterwasseratmosphäre verspricht der Tauchsimulator U3000 von Karl Kleußer, der außen detailgetreu wie ein Hai gestaltet ist. Wasser könnte also das inoffizielle Leitthema der 582. Cranger Kirmes werden.

Das Laufgeschäft Viva Cuba von Dennis Hartmann entführt die Kirmesbesucher in die karibische Inselwelt und überrascht mit abwechslungsreichen Spielen, die kubanischen Revolutionsgeist verströmen. Eine Neuheit und Premiere auf Crange ist der View Tower von Johannes Hendrikes van der Beek, der in den nächsten Wochen fertiggestellt wird. Bei warmen und kalten Getränken können die Gäste dieses Hochfahrbetriebs auf 80 Metern Höhe den beeindruckenden 360-Grad-Rundblick über das Kirmestreiben genießen. Als Familienkirmes lockt Crange weiterhin mit besonderen Angeboten für Familien mit Kindern. In diesem Jahr sind es wieder 15 Fahrgeschäfte, die sich speziell an Kinder richten.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen