Abstimmung über Jugendpreis bis Sonntag, Preisverleihung eine Woche später
Herbert trotzt Corona

Baker Tachichi, Helena Wawrzyniak, Malte Murawski und Laura Diekmann (von links) haben alles dafür getan, dass der "Herbert!" trotz der Corona-Krise in diesem Jahr besonders talentierte junge Künstler auszeichnen kann. Foto: Frank Dieper/Stadt Herne
  • Baker Tachichi, Helena Wawrzyniak, Malte Murawski und Laura Diekmann (von links) haben alles dafür getan, dass der "Herbert!" trotz der Corona-Krise in diesem Jahr besonders talentierte junge Künstler auszeichnen kann. Foto: Frank Dieper/Stadt Herne
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Die einzige Konstante ist der Wandel. In Corona-Zeiten muss auch der Herner Jugendkulturpreis „Herbert!“ neue Wege gehen. Der Wettbewerb wird online präsentiert, genauso wie die Preisverleihung.

In diesem Jahr wird es 19 Beiträge von jungen Künstlern geben. Normalerweise sind es bis zu 80 Anmeldungen. „Es gibt diesmal nur zwei Kategorien. Musik und bildende Kunst“, sagt Helena Wawrzyniak, die zu den Organisatoren der Veranstaltung gehört. Tanz und Theater sind nicht dabei, da es für die Bewerber unter Corona-Bedingungen zu schwer sei, regelmäßig zu proben.
Von allen Teilnehmern wurden Videos produziert, die seit vergangenen Mittwoch im Internet abrufbar sind. Noch bis zum Sonntag (18 Uhr) können die Zuschauer über den besten Beitrag per E-Mail abstimmen. Dieser erhält dann den Publikumspreis. Dieser ist mit 500 Euro dotiert und wurde vom Lionsclub Emschertal gestiftet. Die Sichtung der Bewerber fand komplett im Internet statt. Wawrzyniak: "Weil wir wegen der Corona-Krise nicht in die Schulen gehen konnten, lief das über Facebook und Instagram."
Die Preisverleihung findet am Sonntag, 27. September, ab 17 Uhr in den Flottmann-Hallen statt. Es handelt sich hierbei um keine öffentliche Veranstaltung, da die Plätze im Publikum an die Familien und Freunde der Künstler vergeben wurden. Trotzdem müssen Interessierte nicht außen vor bleiben, da auch die Preisverleihung gestreamt wird. Den Link dazu findet man am Sonntag auf der „Herbert!“-Homepage:
inherne.net/
herbert-geht-online/

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen