Kino macht Schule

"Das fliegende Klassenzimmer" gehört zum Programm der Schulkinowochen.

Im Rahmen der Schulkinowochen, die vom 26. Januar bis 8. Februar landesweit über die Leinwände laufen, zeigt die Filmwelt fünf Filme, die die Medienkompetenz von Schülern aller Schulformen und Altersstufen stärken sollen.

Mit der fantasievollen wie werkgetreuen Neuverfilmung von „Das fliegende Klassenzimmer“ ist Regisseur Tomy Wigand und Drehbuchautorin Henriette Piper die Adaption von Erich Kästners beliebtestem und erfolgreichstem Jugendroman gelungen. Im Anschluss an die Vorführung am 31. Januar für Schüler ab der dritten Jahrgangsstufe wird die Drehbuchautorin Henriette Piper über ihre Arbeit an dem Film erzählen und die Fragen der Kinder beantworten.

Außerdem laufen diese Filme in Herne: „Shaun das Schaf“ (1.-5. Klasse) bekommt seinen eigenen Kinofilm und begibt sich mit seiner Herde auf ein wildes Abenteuer in der großen Stadt. Im Pixar-Animationsfilm „Findet Dorie“ (ab 2. Klasse) verschwindet nicht Nemo, der Sohn des Clownfischs Marlin, sondern seine vergessliche Paletten-Doktorfisch-Freundin Dorie. In ihrem dritten Kinoabenteuer „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ (ab 3. Klasse) müssen die zwei ungleichen Freunde Berlin verlassen, um an der Ostsee das Rätsel eines verschwundenen Kiesels zu lösen. Und mit „Tschick“ (ab 7. Klasse) verfilmte Regisseur Fatih Akin den gleichnamigen Bestseller von Wolfgang Herrndorf. Darin werden zwei Außenseiter zu Freunden und treten gemeinsam einen Road-Trip in die Walachei an.

Mehr als 110 Kinos beteiligen sich landesweit an den Schulkinowochen. Das Programm der greift mit konkreten Lehrplanbezügen eine große Bandbreite der Unterrichtsinhalte unterschiedlichster Fächer auf und kann mit Hilfe des kostenlos angebotenen pädagogischen Begleitmaterials im Unterricht vor- und nachbereitet werden. Das größte filmpädagogische Projekt des Landes hat bei seiner vergangenen Ausgabe mit mehr als 112000 teilnehmenden Schülern einen Besucherrekord erzielt.

Schulen können sich jetzt noch anmelden. Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 3,50 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt. Ausgewählte Veranstaltungen aus dem Programm „Deutsch lernen mit Filmen“ können von Willkommensklassen zum gesonderten Eintrittspreis von 1 Euro und auf Wunsch auch mit deutschen Untertiteln gebucht werden. Auch 2017 Schüler wieder an einem Filmkritikwettbewerb von Spinxx, dem Onlinemagazin für junge Medienkritik, teilnehmen und Preise für die gesamte Schulklasse gewinnen.

Quelle: Projektteam Schulkinowochen/Carsten Happe

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.