Kulturzentrum im April: Von Abba bis Zwerg Nase

Die Gui-Dance Tanzgruppe unterstützt das Gospelprojekt Ruhr auf der Bühne.

Das Kulturzentrum hat für den April ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Von Musik über Tanz und Theater bis zu Comedy wird Interessierten einiges geboten.

Das Gospelprojekt Ruhr tritt am Sonntag, 1. April, um 16 und um 19 Uhr auf. Mit bekannten Pop- und Gospelsongs werden die Zuschauer zusammen mit der Gui-Dance-Tanzschule unterhalten.

Die Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes findet am Mittwoch, 4. April, von 11 bis 19 Uhr statt. Täglich werden in Deutschland zirka 15000 Blutspenden benötigt. Eine freiwillige Spende sichert die Versorgung der Patienten, die auf Transfusionen von Blutpräparaten angewiesen sind.

Getanzt wird am Samstag und Sonntag, 7. und 8. April, von 8 Uhr bis 20 Uhr, denn dann steigen die German Open im Show- und Musical-Tanz. Organisiert wird der Wettbewerb von der Austrian Show Dance Union, die europaweit die nationalen Vorentscheide und die darauffolgende Europameisterschaft austrägt. Es ist der größte nationale Vorentscheid im Tanzen. Von Ballett über Hiphop, Jazz, Step, Musical und Breakdance werden die Besten in Solo-, Duo- und Gruppendarbietungen ermittelt.

Die Abba-Tribute-Show lässt die schwedische Popgruppe am Mittwoch, 11. April, im 19.30 Uhr nochmal aufleben. Die Band Absolut Abba bietet originalgetreuen Sound, Glamour, Glitzer, Plateauschuhe und authentische Kostüme.

Das Märchen "Zwerg Nase" wird am Dienstag, 18. April, um 16 Uhr für Kinder ab sechs Jahren aufgeführt. Erzählt wird die wundersame Geschichte vom Jungen Jakob, der von einer Zauberin gestohlen und in den hässlichen Zwerg Nase verwandelt wird. Von allen wegen seiner langen Nase verspottet, besinnt er sich darauf, dass er bei der Hexe kochen gelernt hat und verdingt sich beim Herzog als Koch. Mit Hilfe der Gans Mimi, die er vor der Bratpfanne gerettet hat, findet Jakob das Kraut, das den Zauber löst. So erzählt das Märchen vom Angenommensein und Abgelehntwerden, von den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens, von schmerzhaften Lehrjahren, inneren Werten, Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen.

Die Tanzschule Karin Ludwig veranstaltet am Samstag, 21. April, ab 20 Uhr Uhr ihren Abschlussball. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Es wird gewünscht, dass die Teilnehmer festliche Kleidung tragen.

Guido Cantz feiert am Donnerstag, 26. April, um 20 Uhr sein Jubiläum. Seit 25 Jahren ist der Comedian nun schon auf den Bühnen des Landes unterwegs und vereint nun das Beste aus all seinen Programmen. Seit er 1991 anfing, als Redner im Kölner Karneval die Bühne unsicher zu machen, hat seine Karriere rasant Fahrt aufgenommen. Cantz reizte die Lachmuskeln der Zuschauer in TV-Produktionen wie „Genial daneben“, „Quatsch Comedy Club“ und zahlreichen Kabarettsendungen. Seit 2010 moderiert er das Format „Verstehen Sie Spaß?“. Bei seinen Auftritten trägt er eigene Songs vor und spielt am Klavier.

der Mädelsflohmarkt Mädchen-Klamotte findet am Sonntag, 29. April, von 11 bis 16 Uhr im Kulturzentrum statt. Erwartet werden über 100 Stände mit Accessoires, Schmuck, Schuhen, Designersachen sowie Kinderkleidung aus zweiter Hand. Jeder kann dabei mitmachen und selbst etwas verkaufen. Ein Standplatz kostet 14 Euro pro Meter. Es müssen mindestens zwei Meter angemietet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen