Mit der VHS französisch genießen und afrikanisch tanzen

Freuen sich auf den Semesterstart (v. li.): Elisabeth Schlüter (Fachbereichsleiterin), Angelika Mertmann, Heike Bandholz und Ute Handrick (Fachbereichsleiterin).Foto: Detlef Erler
  • Freuen sich auf den Semesterstart (v. li.): Elisabeth Schlüter (Fachbereichsleiterin), Angelika Mertmann, Heike Bandholz und Ute Handrick (Fachbereichsleiterin).Foto: Detlef Erler
  • hochgeladen von Dirk Marschke

Eine Sprache lernen, sich kiünstlerisch betätigen, den Körper in Bewegung bringen oder schlemmen: das neue VHS-Programm bietet für jeden etwas.
Die Zufriedenheit steht VHS-Leiterin Heike Bandholz ins Gesicht geschrieben. Denn im ersten Halbjahr 2011 haben 9100 Menschen die Angebote der Volkshochschule genutzt. Das sind zehn Prozent mehr als im Semester davor.„So viele waren es noch nie, wir liegen offenbar richtig mit unserem vielfältigen Programm“, strahlt Bandholz.
Damit dies so bleibt, bietet auch das neue Programm ein breites Paket an unterschiedlichsten Angeboten. Wer wissen möchte, was gewichtige Prominente auf den Teller zaubern, sollte sich den Kurs „Französische Küche nach Gérard Depardieu“ vormerken. Der Filmstar ist bekanntlich ein echter Genießer. Praktischerweise hat er ein Kochbuch als seine Hommage an die klassische Küche seines Heimatlandes veröffentlicht, aus dem einige Rezepte nachgekocht werden.
Nach einem guten Essen tut Bewegung häufig Not. Wie wäre es da mit „Afrikanische TanzArt und Entspannung durch Trommelmusik“? Die Teilnehmer erwartet rhythmische Körperarbeit, bei der spielerisch typische Bewegungen des afrikanischen Tanzes erlernt werden. Es muss nicht immer Foxtrott sein.
Wer sich künstlerisch betätigen möchte, kann bei der Ebru-Malerei kennenlernen, was man unter dem Malen auf dem Wasser versteht.
Nicht fehlen dürfen natürlich die zahlreichen EDV- und Sprachkurse. Neben Deutsch werden 16 Fremdsprachen weitergegeben. „Wir bitten alle Interessierten darum, beim Einstufungstest mitzumachen, damit sie auch wirklich im richtigen Kurs landen“, appelliert Angelika Mertmann, Programmbereichsleiterin Kulturelle Bildung und Englisch. Dieser findet am Dienstag, 13. September, von 17 bis 19 Uhr sowohl im Kulturzentrum wie auch im Haus am Grünen Ring, Wilhemstraße 37, statt.
Wegen des zeitweisen Einzugs der Grundschule Berliner Platz in die Herner VHS-Räumlichkeiten im Kulturzentrum finden 45 Sprach-Kurse außerhalb der VHS im Emschertal-Berufskolleg, beim CVJM, in der Gaststätte „Zille“ sowie der Freiherr-vom-Stein-Schule statt. Die betroffenen Teilnehmer werden pünktlich informiert, verspricht Heike Bandholz.
Das Semester läuft vom 19. September 2011 bis zum 3. Februar 2012. Das Programm mit etwa 680 Veranstaltungen ist ab Montag zu haben. Dann sind auch die Anmeldungen persönlich, telefonisch, schriftlich oder unter www.vhs-herne.de möglich.
Montag und am Dienstag finden jeweils von 8 bis 17 Uhr, in beiden VHS-Häusern Service-Tage statt. Kontakt unter Tel. 02323/161643.

Autor:

Dirk Marschke aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen