Weihnachtskonzerte des Gospelprojektes Ruhr im Kulturzentrum
Mit viel Gefühl

Die 22-jährige Barbara Kabangu überzeugte bei The-Voice-Of-Germany sowohl die Jurorin Alice Merton als auch das Publikum mit ihrer Stimme.Foto: Karsten Schneider
  • Die 22-jährige Barbara Kabangu überzeugte bei The-Voice-Of-Germany sowohl die Jurorin Alice Merton als auch das Publikum mit ihrer Stimme.Foto: Karsten Schneider
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Unter dem Motto „The Story of Christmas“ möchte das Gospelprojekt Ruhr seine Besucher mit auf eine emotionale Reise durch die Weihnachtsgeschichte nehmen. Dabei erwartet die Gäste ein besonderes Programm, das Weihnachtslieder, Gospels sowie die Weihnachtsgeschichte miteinander verbindet.

Mehr als 600 Kinder der Spotlight-Musikkurse, Tänzer der Guidance-Tanzschule sowie Solisten des Gospelprojektes werden die Besucher auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen. Barbara Kabangu, die im Gospelprojekt eine dreijährige Ausbildung zur Musikpädagogin absolviert und dabei hilft, die zahlreichen Kindergruppen auf die Weihnachtskonzerte vorzubereiten, steht mit auf der Bühne. Bei sechs Vorstellungen möchte die ehemalige The-Voice-Of-Germany-Kandidatin mit ihrer ausdrucksvollen Stimme auch das Publikum im Kulturzentrum verzaubern.
Trotz des Verlustes von Karl Haub, dem Vorsitzenden des Fördervereins, hat das Projekt im vergangenen Jahr die musikpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen weiter ausbauen können. Die Verantwortlichen des Gospelprojektes ersteigerten im Juni die Ruhrstadtarena, in der Kinder und Jugendliche seitdem musikalisch, tänzerisch, sportlich sowie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden.
Aktuell stehen noch zahlreiche Umzugs- und Renovierungsarbeiten an. Im Oktober konnte die projekteigene Sportabteilung Cross-Fit das neue Zuhause beziehen. Im kommenden Jahr sollen die Guidance-Tanzschule, Spotlight-Music sowie das Büro folgen.
Parallel dazu bereiten sich sämtliche Akteure auf die Weihnachts-Shows am dritten Adventswochenende im Kulturzentrum vor. Den Auftakt macht die Vorstellung am Freitag, 13. Dezember, um 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen folgen am Samstag um 16.30 Uhr und 19.30 Uhr sowie am Sonntag um 12.30 Uhr, 15.30 Uhr und 18.30 Uhr.
Weitere Informationen und Tickets für die sechs Vorstellungen gibt es auf der Homepage des Vereins:
gospelprojekt-ruhr.de

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.