Marc Iwaszkiewicz kommt vorbei
Nacht der Natur

Das sommerliche Konzert am Steg neben dem Haus der Natur, Vinckstraße 91, baut auf ein beachtliches Stammpublikum. Wenn der Klangkünstler Marc Iwaszkiewicz am Freitag, 2. August, gegen 21.30 Uhr das Didgeridoo ertönen lässt, wird es ganz still in der Runde um den Gartenteich. Weitere ungewöhnliche Instrumente werden an diesem Abend erklingen, so zum Beispiel Gong und Tanpura. Dazu bilden sich instrumentale und menschliche Obertöne.
Traut sich nach einigen Minuten ein Vogel, mit einzustimmen? Oder trägt die im Garten lebende Geburtshelferkröte mit glockenartigen Rufen zum Klangerlebnis bei? Fledermäuse werden mit einem Detektor für alle hörbar gemacht. Natur und Kultur sollen so miteinander korrespondieren. Dazu öffnet Hiltrud Buddemeier ab 20.30 Uhr die Pforten des Gartens an der Biologischen Station. Dann kann die sommerliche Blumenpracht bestaunt werden. Am Lagerfeuer kann Stockbrot gegrillt werden.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.