Oratienchor verabschiedet sich im Kulturzentrum

40 Jahre lang bespielte der Musikverein die Konzertbühnen nicht nur in Herne.

"Mozart pur" am Sonntag im Kulturzentrum. So lautet der Titel eines Konzertes, an dem sich der Oratienchor des Musikvereins Wanne-Eickel und Mitglieder der Bochumer Symphoniker beteiligen.

Die Solisten im Kulturzentrum sind Claudia Couwenbergh (Sopran), Sophia Bart (Alt), Thomas Heyer (Tenor) und Hans Griepentrog (Bass). Die Gesamtleitung des Abends liegt in den bewährten Händen des Dirigenten Frank D. Ziebler. Folgende Werke von Wolfgang Amadeus Mozart kommen zur Aufführung: Ave verum corpus (KV 618), Sinfonie Nr. 41 C-Dur „Jupiter-Sinfonie“ (KV 551), Exsultate, jubilate (KV 165), Die Maurerfreude (KV 471), Maurerische Trauermusik (KV 477) sowie die Messe C-Dur „Krönungsmesse“ (KV 317).

Die „Jupitersinfonie“ verdankt ihren Namen dem geradezu kosmischen Ebenmaß ihrer Anlage und gilt als einer der Höhepunkte klassischer Musik. Kirchenmusiken und Musiken für seine Freimaurerloge lassen ein wenig erahnen, in welchem Spannungsfeld Mozart gearbeitet hat. Als Mitglied der Freimaurer dem Humanismus und aufklärerischen Ideen verpflichtet, muss er zum Broterwerb im Dienste der Kirche auch sakrale Werke schreiben, letztlich war er sein halbes Leben lang Kirchenmusiker. Gott sei dank möchte man sagen, denn so können wir uns heute noch an seinen genialen Kompositionen erfreuen.

Mit diesem Mozart-Programm verabschieden sich Frank D. Ziebler und der Musikverein Wanne-Eickel nach mehr als 40 Jahren vom Konzert-Publikum unserer Stadt.

Quelle: Presseamt Stadt Herne

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen