Afrika Mamas treten Mittwoch in der Kreuzkirche auf
Schwarze Stimmen

Sechs Frauen, vier Alben: Die Afrika Mamas sind in ihrer Heimat längst eine große Nummer. Foto: Veranstalter

Frauenpower aus Südafrika gibt es am Mittwoch, 27. November, in der Kreuzkirche am Europaplatz. Das Ensemble mit dem Namen Afrika Mamas wurde 1998 gegründet und hat mittlerweile vier CDs veröffentlicht.

Im Frühjahr wurden die Afrika Mamas für die renommierten "Songlines Awards" in der Kategorie "Beste Gruppe" nominiert. Alle Sängerinnen des sechsköpfigen Ensembles gehören zu den Zulu, der größten Volksgruppe Südafrikas. Sie leben in Durban, das an der Ostküste am Indischen Ozean liegt und den größten Hafen Afrikas hat.
Die Afrika Mamas sind alleinerziehende Mütter mit insgesamt elf Kindern. Sie thematisieren in ihren Liedern ihre sozialen Erfahrungen als Frauen, die täglichen Freuden und Sorgen und ihre Beobachtungen in einer stark von Männern dominierten Welt. Besonders setzen sie sich für die Gleichberechtigung ein und die Möglichkeit, als Frauen mit Kindern zu arbeiten. Sie singen über die Kämpfe der Bewohner von Kwazulu, die oft ohne Elektrizität oder moderne sanitäre Einrichtungen leben. Und über Frauen, die Kuchen backen und dann aus Eimern auf der Straße verkaufen, um Geld für die Familie zu verdienen.
In Ihren Gesängen spiegelt sich die eindrucksvolle Vokaltradition der Zulu wider: kraftvoller, mehrstimmiger Gesang und starke Solo-Stimmen mit unbändiger Lebensfreude. Es wird geklatscht, kunstvoll gepfiffen, mit der Zunge geschnalzt und rhythmisch-pulsierend mit den Füßen auf den Boden gestampft.
Der Eintritt ist frei, Spende sind erbeten. Das Eine-Welt-Zentrum rundet die Veranstaltung mit seinen Angeboten ab. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.