Silvia Szlapka stellt im Krankenhaus aus
Urbane Szenen im Fokus der Kamera

Silvia Szlapkas Bilder basieren auf Momentaufnahmen.
Foto: Veranstalter

„Urbane Augenblicke“ lautet der Titel der aktuellen Ausstellung im Evangelischen Krankenhaus, Wiescherstraße 24. Gezeigt werden Bilder von Silvia Szlapka, einer Künstlerin, die ihre Faszination vom menschlichen Miteinander im städtischen Raum in Malerei fasst. Die Ausstellung läuft im Rahmen der von Annegret Schrader und Edelgard Sprengel betreuten Reihe „Kunst & Kultur im Krankenhaus“.
Silvia Szlapka wurde 1970 in Herne geboren. Das Ruhrgebiet ist nicht nur die Region, in der sie lebt, sondern auch zentrales Thema ihrer Kunst. Die diplomierte Kommunikationsdesignerin ist Mitglied des Bochumer Künstlerbundes und hat bereits seit 1996 ein eigenes Atelier. Dort entstehen ihre Werke, Malereien von intensiver Farbigkeit, die sich vor allem mit dem Alltag der Menschen im urbanen Lebensraum auseinandersetzen.
Ihre Bilder basieren auf Momentaufnahmen, die sie zunächst mit ihrer Kamera bei Streifzügen durch die verschiedenen Städte des Ruhrgebiets festhält. Dabei handelt es sich meist um ganz alltägliche Szenerien, Wartende am Bahnhof oder Passanten in einer Einkaufsstraße. Im Blickpunkt steht der Mensch, wie er zum Beiswpiel gerade auf sein Handy schaut. Dadurch entsteht ein Eindruck der Spontanität, so dass der Beobachter das Gefühl hat, rein zufällig Zeuge dieser Szene zu werden.
Die Arbeiten von Silvia Szlapka sind bis zum 22. September im Krankenhaus zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen