Von Zeitungsenten und anderen Tieren

Keine Frage, mithilfe digitaler Kanäle lassen sich sogenannte Fake News mit einem geringen Aufwand verbreiten. Mit dem Finger auf Facebook und Google zu zeigen, wird der Problematik jedoch nicht gerecht. Tatsächlich sind falsche Nachrichten kein neues Phänomen.

Mindestens seit dem 19. Jahrhundert kennen wir einen anderen Begriff: Zeitungsente. Möglicherweise schon vor dem 17. Jahrhundert sprachen die Franzosen von "Vendre des canards à moitié" („Enten zur Hälfte verkaufen“) und meinten damit, dass jemand nicht die ganze Wahrheit sagt. Sprachforscher gehen jedenfalls davon aus, dass diese Ente eines Tages über den Rhein schwamm und auf der anderen Seite des Ufers ankam. Dieser Vogel gehört jedenfalls nicht zu den Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind. Über Zeitungsenten lassen sich tatsächlich dicke Bücher schreiben.

Schon in den Neunzigerjahren handelte ein selbsternannter Münchhausen vom Niederrhein nach der Devise "Journalisten glauben alles" und setzte mindestens ein Dutzend Fake News in die Welt. Besser, wir vergessen die anderen Finger nicht, wenn wir mit einem auf jemanden zeigen...

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen