Landesweite Aktion startet am 23. Januar
Wenn gute Filme Schule machen

Sieben Filme werden in Herne gezeigt. Foto: Wild Bunch

Die Schulkinowochen bieten ein Filmprogramm mit starkem Bezug zu Themen, die im Unterricht behandelt werden. Die Filmwelt beteiligt sich an der Aktion, die am 23. Januar startet.

Das Kino am Berliner Platz zeigt im Rahmen der Schulkinowochen sieben Spiel- und Animationsfilme, die die Medienkompetenz von Schülern aller Schulformen und Altersstufen stärken sollen. Ein besonderer Höhepunkt für Kinder und Jugendliche sind die Begegnungen mit Filmschaffenden. So wird Regisseurin Neele Leana Vollmar zu Gast in Herne sein.
Vollmar inszenierte die Verfilmung des Buches "Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit Flamingo!“. Zur Handlung: Eine Teenagerin kämpft gegen die Hürden des Alltags und um den Zutritt zu einer Party, zu der sie nicht eingeladen ist. Im Anschluss an die Vorführung am Donnerstag, 30. Januar, wird die Regisseurin von ihrer Arbeit an dem Film erzählen und die Fragen der Schüler. Der Film ist für Kinder geeignet, die die dritte bis sechste Jahrgangsstufe besuchen. Beginn ist um 11 Uhr.
Es gibt aber natürlich noch weitere Filme, die im Rahmen der Schulkinowochen in der Filmwelt gezeigt werden. Im Animationsfilm „A Toy Story – Alles hört auf kein Kommando“ schickt Pixar seine Helden Woody und Buzz Lightyear auf die Suche einem verschwundenen neuen Spielzeug. Das Angebot richtet sich an dritte bis siebte Klassen. Mit der Neuverfilmung von Erich Kästners Jugendbuchklassiker „Pünktchen und Anton“ hat Oscar-Preisträgerin Caroline Link ein mitreißendes Plädoyer für die Freundschaft erschaffen. Das Angebot richtet sich an dritte bis sechste Klassen. Als Bande stürzt sich "TKKG" in ein Abenteuer, als Klößchens Vater zusammen mit einer wertvollen Statue verschwindet. Das Angebot richtet sich an vierte bis siebte Klassen. In Olivia Wildes Regiedebüt, der Komödie „Booksmart“, stellen zwei Streberinnen fest, dass sie statt zu lernen lieber Spaß in der Schulzeit hätten haben sollen. Also holen sie das nach und pressen vier Jahre Spaß in eine Nacht. Das Angebot richtet sich an Schüler, die mindestens die achte Jahrgangsstufe besuchen.
Das Programm greift mit konkreten Lehrplanbezügen eine große Bandbreite der Unterrichtsinhalte unterschiedlichster Fächer auf und kann mit Hilfe des pädagogischen Begleitmaterials im Unterricht vor- und nachbereitet werden. Das größte film-pädagogische Projekt des Landes hatte bei seiner vergangenen Ausgabe rund 160000 Schülern in den Kinos zu Gast.
Sämtliche Informationen zum Programm sowie die Online-Anmeldung finden Interessierte hier:
schulkinowochen.nrw.de

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.