Das Großmaul schlägt wieder zu

Joachim Löw hat sich festgelegt. Frankreich ist bei der EM der Favorit. Neben dem Gastgeber zählt der Bundestrainer Spanien, England und Italien als Favoriten auf. Fehlt da nicht noch wer?

In der Aufzählung vermisse ich die Schweden. Die wissen mit Zlatan Ibrahimovic in Sachen Selbstbewusstsein den größten Fußballer aller Zeiten in ihren Reihen. Der 1,95 Meter lange Stürmer, von dem wir bei diesem Turnier mindestens einen Hattrick per Fallrückzieher von der Mittellinie erwarten dürfen, stellte jetzt in der französischen Zeitung "Le Monde" klar, dass er die Macht im Nachbarland bereits übernommen habe, mit 40 Millionen Euro pro Jahr nicht zu viel verdiene und Präsident François Hollande zum Liebling aller Franzosen machen könne.

Nun, zumindest in Sachen Unterhaltungswert kann die Rhetorik unserer Nationalspieler ("Das müssen Sie den Trainer fragen." - "Wichtig ist, dass die Mannschaft erfolgreich ist." - "So ist Fußball.") nicht im Ansatz mithalten. Aber die Wahrheit ist auf dem Platz und das hoffentlich mit einem Finale Deutschland gegen Ibrahimovic am 10. Juli.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.