Tierschutz oder Tierquälerei?
Frage der Woche: Darf man Tiere in Zoos halten?

Tierschutz oder Tierquälerei? Ob und unter welchen Bedingungen Tiere in Zoos gehalten werden dürfen, wird immer wieder diskutiert.
  • Tierschutz oder Tierquälerei? Ob und unter welchen Bedingungen Tiere in Zoos gehalten werden dürfen, wird immer wieder diskutiert.
  • Foto: Rainer Bresslein
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Die einen sprechen von "Gefangenschaft", die anderen von "Artenschutz". Die Frage, ob und wie Tiere in Zoos gehalten werden dürfen, ruft eindeutig Emotionen hervor. Wie sind Zoos grundsätzlich zu bewerten? Auf diese Argumente berufen sich beide Seiten besonders häufig:

Pro: Zoos als Wissensspeicher und Artenschutz

Manche Tiere kann man nur im Zoo sehen. Nicht nur, weil Pinguine eben nicht in Mitteleuropa heimisch sind und nicht jeder eine Reise ans Kap der guten Hoffnung arrangieren kann – manche Tierarten sind derart vom Aussterben bedroht, dass die letzten ihrer Vertreter nur noch in Zoos zu finden sind. Für die rund 40.000 auf der Roten Liste der bedrohten Tier- und Pflanzenarten geführten Arten könnten Zoos die wirklich letzte Überlebenschance sein. Einige Tierarten konnten in Zoos gezüchtet und anschließend erfolgreich wieder ausgewildert werden. Das wird nicht für alle bedrohten Arten gelingen, aber für manche.
Zoos sind außerdem Horte des Wissens. Vieles von dem, was man über das Verhalten, Krankheiten und Bedürfnisse von Tieren weiß, ist anhand von Zootieren erlernt worden. Auch werden hier Menschen für Umwelt- und Artenschutz sensibilisiert.

Contra: Zoos als Gefängnisse

Manchen Tieren sieht man es auf den ersten Blick an: Ein Leben im Zoo macht körperlich und psychisch krank. Es ist menschenunwürdig, Tiere in Käfigen auszustellen. Der Pelikan, der nicht fliegen kann, weil ihm die Flügel gestutzt wurden, der Panther, der die immer gleichen zwölf Meter Gitter entlangwandert, der Menschenaffe, der sich nicht mehr regen möchte – sie alle sind Beispiele dafür, dass ein Zoo nie eine angemessene Umgebung für ein Tier sein kann.
Das Argument "Artenschutz" klingt zwar gut, aber warum sind dann die meisten der ausgestellten Tiere in Zoos nicht auf der Liste der bedrohten Arten zu finden? Sie werden deswegen in Gefangenschaft gehalten, weil sie Publikumsmagnete sind und sich gut verkaufen.

Autor:

Jens Steinmann aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

99 folgen diesem Profil

24 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.