Saftpressen im ökologischen Garten: Tierschutzjugend lädt dazu am Samstag ein
Eine grüne Oase

Saftpressen macht Spaß und schmeckt dazu nach: Die Kinder sollten am Samstag unbedingt leere Flaschen mitbringen, damit sie auch zu Hause noch etwas davon haben. Foto: Tierschutzjugend
  • Saftpressen macht Spaß und schmeckt dazu nach: Die Kinder sollten am Samstag unbedingt leere Flaschen mitbringen, damit sie auch zu Hause noch etwas davon haben. Foto: Tierschutzjugend
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Der Ökologische Garten an der Industriestraße ist immer wieder einen Besuch wert. Am kommenden Samstag bietet die Tierschutzjugend dort eine besondere Aktion an: Kinder können beim Saftpressen mithelfen.

Seit fast drei Jahrzehnten wird das Areal an der Industriestraße von der Tierschutzjugend bewirtschaftet. Dort wachsen drei Dutzend Obstbäume, die vielen Tieren einen Lebensraum bieten.
Streuobstwiesen zählen zu den artenreichsten Biotopen in Mitteleuropa weil sie mit etwa 5000 Tier- und Pflanzenarten von überragender ökologischer Bedeutung sind. Für viele Tiere stellen sie wichtige Ersatzbiotope und letzte Rückzugsgebiete dar. Dort leben heute stark gefährdete Arten wie beispielsweise Mittelspecht, Gartenschläfer, Haselmaus, mehrere Fledermausarten sowie zahlreiche Schmetterlings- und Hautflüglerarten. Auch der Unterwuchs der Bäume ist recht vielfältig. Hier haben die Tierschützer blühende Wiesenkräuter eingesäät. Niedrige Grünflächen werden gerne vom Steinkauz aufgesucht.
Vor allem besteht aber durch den stockwerkartigen Aufbau der Streuobstwiesen ein vielfältiges Mosaik an Kleinbiotopen, wodurch der Tierwelt eine Nischenvielfalt geboten wird, die weder das freie Acker- und Grünland, noch der geschlossene Wald bieten können. Die hohe Vielfalt wurde von den Naturfreunden zusätzlich durch Hecken, Böschungen, unbefestigte Wege, Trockenmauern und Reisighaufen erhöht.
Die Streuobstwiese bietet auf einer Fläche von 0,3 Hektar eine nicht zu unterschätzende Vernetzungsfunktion als Korridor zwischen einzelnen Lebensräumen im Umfeld wie zum Beispiel der Hölkeskampringhalde und dem Naturschutzgebiet Voßnacken.
Am kommenden Samstag lädt die Tierschutzjugend Kinder dazu ein, beim Saftpressen mitzumachen. Sie sollten Flaschen für den Saft und Taschen für das Obst mitbringen. Die Aktion beginnt um 15 Uhr. Der Eingang des Gartens befindet sich am Wanderweg hinter der Firma Bruck.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.