Stadtgrün pflanzt 71 Obstbäume am Anger
In voller Pracht

Die Streuobstwiese wurde als Ausgleich zum benachbarten Neubaugebiet angepflanzt. Foto: Michael Paternoga/Stadt Herne

Die Kirsche präsentiert sich bereits in voller Blütenpracht, andere Sorten werden in den nächsten Tagen folgen: Insgesamt 71 Obstbäume bilden nun das Fundament einer neuen Streuobstwiese, die der Fachbereich Stadtgrün hinter dem Wohngebiet am Anger pflanzte.
Bezirksbürgermeister Mathias Grunert hatte bereits zum Auftakt der Aktion Bürger sowie die Mitglieder der Bezirksvertretung Sodingen eingeladen, um das Vorhaben vorzustellen. Die Maßnahme dient als Kompensation für die angrenzende Baumaßnahme. „Aus ökologischen Gründen haben wir extra darauf geachtet, dass wir alte Obstsorten verwenden“, sagte Gudrun Kaltenborn von der Unteren Naturschutzbehörde.
Neben Kirschen können sich die Nachbarn auch über Äpfel, Birnen und Pflaumen freuen. Denn die Anwohner dürfen sich gerne in haushaltsüblichen Mengen bedienen und etwas naschen. Gudrun Kaltenborn würde allerdings auch wünschen, dass Bürger zwischendurch mal einen Eimer Wasser spenden. Weniger gern gesehen sind in diesem Bereich freilaufende vierbeinige Besucher mit ihren Herrchen und Frauchen. Der Fachbereich Stadtgrün erinnert in diesem Zusammenhang an die Hundewiese in der direkten Nachbarschaft. Neben der neuen Streuobstwiese ist auch ein Blühstreifen geplant. Die Aussaat wird zeitnah erfolgen, so dass schon in den nächsten Wochen mit den ersten blühenden Pflanzen zu rechnen ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen