Vorschlag zur Verbesserung der Gewässerqualität
Mit Schlauchboot und Kescher gegen die Verschlammung

5Bilder

Laub - nicht nur schön

Der Stadtgarten Wanne und der Schlosspark Strünkede zeigten sich im November in vielen Herbsttönen. Das sieht schön aus - besonders dann, wenn die Sonne die Farben leuchten lässt. Aber die Farbenpracht hat hier leider auch eine Kehrseite: Laub im Wasser führt mittelfristig zur Verschlammung der Gräften und Teiche. (Siehe Bilder mit den Blättern auf dem Wasser)
Die Bürgerinitiative Wasservögel, die seit geraumer Zeit mithilft, Herner Grünanlagen zu reinigen, schlägt der Stadt vor, wie in den Niederlanden auf den Grachten auch in Herne Schlauchboot und Kescher regelmäßig einzusetzen, um das Wasser von Müll und vom modernden Laub zu befreien.

Das Laub verursacht zusammen mit anderen Faktoren die schlechte Wasserqualität, die im Sommer bei hohen Wassertemperaturen und sinkendem Sauerstoffgehalt des Wassers dann zum Kippen der Gewässer führt.

Uferpflanzen für Wasserqualität und Gänse-Management

Die Stadt Herne hat mit ihrer am 5.12.2019 veröffentlichten Entscheidung für ein Gänse-Management auch die Uferbepflanzung mit Wasserpflanzen geplant, um Nährstoffe aus dem Wasser zu ziehen und die Gegend um die Gewässer für Gänse weniger attraktiv zu machen. Das ist ein richtiger Schritt, doch es wären auch Sträucher im Landbereich der Ufer für die Enten wichtig (Fotos mit dem Schloss und  kahlen Ufern), die nur noch wenig Brutmöglichkeiten im Schlosspark haben, weil die Sträucher dort vor Jahren entfernt worden waren.
Dass die Wasservögel nicht wesentlich zur Überdüngung der Gewässer beitragen, ist Gartenfreundinnen und -freunden bekannt: Wo Gartenteiche im Herbst nicht vom Laub befreit werden, sieht es jetzt aus wie auf den Gräften des Parks und im Sommer riechen die Privatteiche dann auch wie „Parkgräfte“.

Autor:

Rafael Wagener aus Herne

Webseite von Rafael Wagener
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.