1. Mai
Auch in diesem Jahr: Demonstration und Kundgebung am 1. Mai in Herne

Auch dieses Jahr wurde am 1. Mai in Herne auf der Straße gefeiert, protestiert und diskutiert....

Und das war auch genau richtig! So das stolze Resümee der insgesamt über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei Auftakt, Demonstration und Kundgebung vor dem Rathaus in Herne.

Auf Druck der SPD/CDU geführten Stadtspitze war am Donnerstag bekannt geworden, dass die DGB-Kundgebung abgesagt wird. Das Aktionsbündnis 1. Mai Herne kritisiert das und hatte vorher schon beraten, dass die Kundgebung dann eben selbstorganisiert stattfindet.

Gemeinsam sagte man dem „Krisenchaos“ und der „Abwälzung der Krisenlasten besonders auf die Arbeiter“ den Kampf an.

Die Aktion war mit verschiedenen Liedern oder Parolen kulturvoll und kämpferisch. Es sprachen Aktivistinnen von verdi, Parteimitglieder von SPD und MLPD, es gab Grüße der internationalen Bergarbeiterbewegung und von Bergarbeitern aus Belarus, von der Montagsdemo, vom Frauenverband Courage und einem kurdischen Flüchtlingsaktivisten. Es waren auch einige Freundinnen und Freunde aus der Linkspartei dabei.

Auf Kritik stieß auch der Antikommunismus, der schon seit über 130 Jahren gegen einen kämpferischen und revolutionären 1. Mai agiert, ihn aber nicht verhindern kann. „Die meisten Menschen in Herne gingen doch nach den Medienberichten davon aus, dass heute nichts am Rathaus stattfindet“, kritisierten Teilnehmer. Der Vertreter der MLPD wies darauf hin: Dass man auch „MLPD nah“ sei, sei ja wohl keine Schande! Soll eine gelungene Aktion der Arbeiterbewegung denn fern von einer revolutionären Arbeiterpartei sein? Die Aktion war auch „gewerkschaftsnah“, couragiert und rebellisch. „Man sollte doch die Scheuklappen des Antikommunismus ablegen und lieber ohne Vorbehalte an die Arbeitereinheit denken“, wurde betont.

Autor:

Peter Klusmann aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen