Projekte werden am Mittwoch honoriert
Ausgezeichnete Herner Schulen

Den Titel "Schule der Zukunft" tragen ab kommenden Mittwoch 17 Schulen aus Herne und Bochum. Sie werden für ihre erfolgreiche Teilnahme an der gleichnamigen Landeskampagne „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet. Ausgezeichnete Herner Bildungseinrichtungen sind: das Gymnasium Eickel, die Grundschule Pantringshof, die Mont-Cenis-Gesamtschule, die städtische Grundschule/offene Gantztagsschule Schillerstraße, das Otto-Hahn-Gymnasium und die Realschule an der Burg.

Auf dem Festakt am 12. Februar überreichen Susanne Blasberg-Bense, Abteilungsleiterin im Ministerium für Schule und Bildung, Sabine Stahl, Regierungsschuldirektorin der Bezirksregierung Arnsberg, Gerhard Blaschke, Schulamtsdirektor der Stadt Bochum und Jan Schröder, Leiter des Kommunalen Bildungsbüros der Stadt Herne, den Schulen Urkunde, Hausschild und Fahne über die erreichte Auszeichnungsstufe.  Mit dieser Auszeichnung können sie sich künftig in der Öffentlichkeit präsentieren. Das Engagement erhält so öffentliche Anerkennung, der Austausch untereinander wird gefördert und das Profil gestärkt.

Im Rahmen der Feier präsentieren die Schulen auf einem Markt der Möglichkeiten den Gästen ihre Projekte. Mit diesen haben Schüler in den vergangenen vier Jahren ökologische, ökonomische und soziale Aspekte der nachhaltigen Entwicklung vor dem Hintergrund der Globalisierung praxisnah umgesetzt. Damit haben sie beispielhaft daran gearbeitet Zukunft durch nachhaltige Entwicklung zu gestalten.

Ziel der Kampagne "Schule der Zukunft" ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Alltag von Schulen, Kindertagesstätten und ihren außerschulischen Partnern zu tragen und dort zu verankern.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.