Frage der Woche
Bundestagspräsidium: Steht der AfD ein Platz zu?

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat keine*n Vize aus der AfD. Demokratisch oder nicht?
  • Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat keine*n Vize aus der AfD. Demokratisch oder nicht?
  • Foto: clareich // Pixabay
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Sechs Versuche fehlgeschlagen und auch vom Bundesverfassungsgericht kommen vorerst Absagen: Die AfD ist bis heute die einzige Partei mit Sitzen im Parlament ohne Vertretung im Bundestagspräsidium. Ist das demokratisch?

Das Bundestagspräsidium besteht aus sechs Mitgliedern: Dem Präsidenten Schäuble und seinen fünf Stellvertreter*innen. Das sind Hans-Peter Friedrich (CSU), Claudia Roth (Grüne), Dagmar Ziegler (SPD), Wolfgang Kubicki (FDP) und Petra Pau (Linke). Laut Geschäftsordnung des Bundestages müssten sie Wolfgang Schäuble aber eigentlich zu sechst stellvertreten, denn auch der AfD steht ein Platz zu. Seit 1994 ist das so geregelt. Die Vizepräsident*innen müssen aber durch den Bundestag gewählt werden. Und das haben die Abgeordneten in dieser Wahlperiode durch ihre Stimmen verweigert. Sechsmal ist die AfD mit ihrem Personal in den Wahlgängen gescheitert, zuletzt im Juni. 

Wahlperiode ohne AfD-Vertretung

Ungerecht und undemokratisch, findet die AfD. Deswegen legte die Fraktion im vergangenen Jahr eine Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht ein. Das soll nun entscheiden, ob die Rechte der Partei verletzt worden sind. Zwei Eilanträge in der Sache sind in Karlsruhe allerdings schon abgelehnt worden. Das Gericht machte klar: Es wird das Parlament vorerst nicht dazu verpflichten Regelungen zu treffen, um eine Nichtwahl "aus sachwidrigen Gründen" zu verhindern. Es liege kein dringender Regelungsbedarf vor.

Die aktuelle Wahlzeit dürfte ohne AfD-Besetzung in diesem Amt zu Ende gehen. Doch wer auch immer das nächste Präsidium übernehmen wird – auch er bzw. sie wird Stellvertreter*innen bekommen. Wird die AfD dann jemanden stellen? 

> Bundestagspräsident*in: Das sind die Aufgaben 

Frage der Woche: Was meint ihr? Ist die AfD ungerecht behandelt worden oder hatten die Abgeordneten jedes Recht ihre Stimmen zu verweigern? Sollte das Verfahren geändert werden? 

Autor:

Jens Steinmann aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

237 folgen diesem Profil

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen