Ein frostiges Thema

Horst Bartels übergab Oberbürgermeister Frank Dudda persönlich den Bauantrag.
  • Horst Bartels übergab Oberbürgermeister Frank Dudda persönlich den Bauantrag.
  • Foto: Michael Paternoga/Stadt Herne
  • hochgeladen von Sebastian Fink

Auf dem Gewerbegebiet Unser Fritz 1-4 direkt an der Autobahn 42 entsteht auf einem 13 Hektar großen Gelände das größte Tiefkühlhaus Deutschlands. Nordfrost, Marktführer der Tiefkühlbranche, baut dort voraussichtlich ab November 2018 den größten Standort des Unternehmens.

Geschäftsführer und Inhaber Horst Bartels hat Oberbürgermeister Frank Dudda persönlich den Bauantrag in Form von zahlreichen Ordnern übergeben. "Dieses Projekt ist selbstverständlich ein großer Gewinn für den Logistikstandort Herne", sagt Dudda. "Das moderne Lagerhaus ist ein guter Baustein, um die Herner Wirtschaftsstruktur noch weiter zu verbessern. Wir setzen auf Logistikunternehmen, die eine Bedeutung haben, die weit über das normale Geschäft hinausgehen und vor allen Dingen Technologiebetreiber sind. Ich freue mich, dass diese Ansiedlung in Herne realisiert wird."

Die Palettenstellplätze würden bis 2020 von 708.000 auf eine Millionen erhöht, offenbart Bartels die Zukunftspläne. Der Grund: Das Unternehmen will auch das Frische-Segment abdecken, also auch auf Produkte setzen, die frisch geliefert und bei Temperaturen über null Grad gekühlt werden. In diesem Wachstumsprozess spielt Herne eine wichtige Rolle, denn der Standort wird, einmal fertiggestellt, über mehr als zehn Prozent der Gesamtkapazität der Firma verfügen.

Auf dem ehemaligen Zechengelände entsteht ein Kühllogistikzentrum, das auf einer überbauten Fläche von gut 34.000 Quadratmetern über eine Lagerkapazität von 90.000 Stellplätzen verfügt. In der ersten Bauphase werden 70.000 Stellplätze erbaut, in der zweiten ein Jahr später 20.000. "In Herne entsteht der größte Tiefkühlschrank in Deutschland", unterstrich Bartels.

Quelle: Stadt Herne

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen