Im Hartz-IV-Status gefangen

Rechnet bald mit einem deutlich höheren Anteil an Kurzarbeitern: Luidger Wolterhoff, Leiter der Agentur für Arbeit.
  • Rechnet bald mit einem deutlich höheren Anteil an Kurzarbeitern: Luidger Wolterhoff, Leiter der Agentur für Arbeit.
  • Foto: Agentur für Arbeit
  • hochgeladen von Bernhard W. Pleuser

„Gut Qualifizierte finden schnell wieder Arbeit – gar nicht oder gering Qualifizierte finden nachhaltig keine Arbeit“, betont Luidger Wolterhoff, Leiter der auch für Herne zuständigen Agentur für Arbeit Bochum, in seinem Resümee des Jahres 2012. Es gebe „immer mehr Menschen, die im Hartz-IV-Status gefangen sind“.

Besonders gute Chancen hätten gut Ausgebildete derzeit in den IT-Berufen, im sozialpflegerischen Bereich und in der Logistik.
In Sachen Kurzarbeit hätten einige Unternehmen bereits „Informationsbedarf signalisiert“. Aus diesem Grunde rechnet Wolterhoff in etwa drei Monaten mit einem höheren Anteil von Kurzarbeitern. Die Situation im Bochumer Opel-Werk werde 2013 noch keine Auswirkungen auf die Beschäftigungs-Lage haben (430 Mitarbeiter wohnen in Herne).
Die Arbeitslosenquote in unserer Stadt stieg von November auf Dezember 2012 um 0,2 Punkte auf 13,1 Prozent – das sind 10.021 Menschen. Im Vorjahr lag die Quote um diese Jahreszeit noch bei 12,2 Prozent.
Das sei „kein positives Signal“, äußert sich Wolterhoff besorgt, „die Unternehmen sind vorsichtiger geworden.“ Was ältere Arbeitslose (über 50 Jahre) angehe, sei festzustellen, „dass Unternehmen Ältere gerne behalten, aber trotz deren Erfahrung keine Älteren einstellen“.
Die Zahl der Langzeitarbeitslosen (4611) ist in den vergangenen zwölf Monaten um 8,6 Prozent gestiegen.
Insgesamt 922 jugendliche Arbeitslose gab es durchschnittlich im Jahr 2012 in Herne, 1,9 Prozent mehr als im Jahr davor. 2013 werde sich der Konkurrenzkampf wegen des doppelten Abiturjahrgangs noch verschärfen. „Die Abiturienten werden andere Bewerber verdrängen.“

Autor:

Bernhard W. Pleuser aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.