Neue Höfe erhalten derzeit eine neue und zugleich alte Fassade
Urbane Revitalisierung

Schon im Herbst sollen die ersten Mieter einziehen, die Arbeiten am Gebäude sollen, so der Plan, im ersten Quartal kommenden Jahres abgeschlossen sein. Foto: Elmar Koenig
  • Schon im Herbst sollen die ersten Mieter einziehen, die Arbeiten am Gebäude sollen, so der Plan, im ersten Quartal kommenden Jahres abgeschlossen sein. Foto: Elmar Koenig
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Die Neue Höfe Herne erhalten derzeit ihr altes Aussehen zurück. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende des ersten Quartal 2021 vorgesehen. Die ersten Mieter beziehen die Neuen Höfe aber bereits im Herbst.

Ein weiterer Meilenstein für die Neuen Höfe ist erreicht: Am Dienstag wurden die ersten Lamellen an der Fassade des ehemaligen Kaufhauses angebracht, nun erhält das von der Landmarken AG revitalisierte Gebäude schrittweise seine charakteristischen Elemente des Denkmals in neuer Form zurück. Schon im Herbst sollen dann zeitgleich mit der Fertigstellung der Fassade die ersten Mieter einziehen.
Nachdem die Fliesenfassade unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes revitalisiert wurde, markiert mit Anbringung der charakteristischen Lamellen an der Fassade des von Emil Fahrenkamp gestalteten Gebäudes nun den Endspurt des Revitalisierungsprojektes in der Innenstadt. Voraussichtlich Ende des ersten Quartals 2021 sollen Die Arbeiten beendet sein. Bereits im Herbst beziehen die ersten Mieter das Gebäude. Sie belegen 6000 Quadratmeter vom ersten bis zum vierten Obergeschoss. Eine Fitness-Kette übernimmt zum Jahreswechsel die Flächen im Untergeschoss.
Trotz Corona liege man im Zeitplan, betonte Thomas Binsfeld, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Landmarken AG. „Aktuell laufen auch die Gespräche über Vermietungen wieder an. Wir hoffen, dass wir in Kürze weitere Erfolge verkünden können." Mit dem Konzept, alte Kaufhaus-Standorte zu modernisieren, habe sein Unternehmen zum Beispiel in Wuppertal gute Erfahrungen gemacht. Neben Wuppertal und Herne gibt es in Aachen einen weiteren Standort, der umgewandelt werden soll. "Gemeinsam mit anderen Projekten wie der Wiederbelebung des City Centers und dem Konzept für den Europagarten stehen die Neuen Höfe als Musterbeispiel für die Erneuerung unserer Stadt", betonte Oberbürgermeister Frank Dudda.
Das Herner Beispiel könnte Schule machen. Nach Einschätzung der Landmarken AG unterliegen die Innenstädte einem grundlegenden Wandel, der auch Chancen zur Erneuerung biete. Binsfeld: „Dem Rückzug des Einzelhandels müssen wir durch kreative und innovative Ideen begegnen, die zum jeweiligen Standort passen. So können in alten Handelsimmobilien passende Stadtbausteine mit urbane Nutzungen entstehen." Mit Revitalisierungs-Projekten wie den Neuen Höfen gebe man der Gesellschaft urbane Flächen zurück, ohne wertvolle Ressourcen zu verbrauchen.
Rund 1300 Quadratmeter Bürofläche im ersten Obergeschoss des Gebäudes sind noch verfügbar. Für das Erdgeschoss führt die Landmarken AG derzeit Gespräche mit weiteren Mietinteressenten aus dem Einzelhandel und der Gastronomie. Dort sind noch etwa circa 2000 Quadratmeter zu vergeben.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen