Zwei junge Frauen beginnen Ausbildung zum Kanalbauer
Ab in den Untergrund

An ihrem ersten Arbeitstag schauten sich die angehenden Kanalbauerinnen Christin Ring (links) und Rebecca Oppermann auf dem Bauhof der Stadtentwässerung Herne am Trimbuschhof um. Foto: SEH
  • An ihrem ersten Arbeitstag schauten sich die angehenden Kanalbauerinnen Christin Ring (links) und Rebecca Oppermann auf dem Bauhof der Stadtentwässerung Herne am Trimbuschhof um. Foto: SEH
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Zwei junge Frauen haben ihre Ausbildung zur Kanalbauerin bei der Stadtentwässerung Herne begonnen. Sie verdoppeln damit bundesweit die Anzahl der weiblichen Auszubildenden in diesem Beruf.
Gerade einmal 175 junge Leute befanden sich laut einer Statistik des Deutschen Industrie- und Handelskammertages im vergangenen Jahr in der Ausbildung zum Kanalbauer, darunter nur zwei Frauen. Bei der Stadtentwässerung Herne waren rund 30 Bewerbungen auf die beiden ausgeschriebenen Ausbildungsplätze eingegangen. Im Auswahlverfahren konnten sich die beiden einzigen Kandidatinnen durchsetzen.
„Der Beruf hat nicht unbedingt den besten Ruf“, gibt Uwe Erdmann zu, der bei der Stadtentwässerung für die Ausbildung zuständig ist. „Natürlich darf man keine Probleme mit Enge, Dunkelheit, Schmutz und körperlicher Arbeit haben. Aber unsere Auszubildenden erwartet auch der Umgang mit modernsten Inspektions- und Reinigungsfahrzeugen und innovativen Baustoffen.“
Damit sorgen Kanalbauer für die erforderliche städtische Infrastruktur. Sie kümmern sich um die Unterhaltung, Wartung und Sanierung von Kanalsystemen – vom kleinen Hausanschluss bis zum großen Abwassersammler. Die Dichtigkeit der Kanäle ist darüber hinaus eine bedeutende Umweltschutzaufgabe. „Außerdem sind die Aussichten hervorragend“, sagt Erdmann. Aktuell hat die Stadtentwässerung drei junge Leute nach dem erfolgreichen Ende ihrer Ausbildung übernommen.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.