Marienhospital beteiligt sich an der bundesweiten Herzwoche
Aus dem Takt geraten

Nur ein Problem der Alten? Nein, auch junge Menschen können an Erkrankungen des Herzens leiden. Foto: Veranstalter

Die Kardiologie und Angiologie des Marienhospitals nimmt an der bundesweiten Herzwoche teil. Professor Hans-Joachim Trappe hält einen Vortrag über Rhythmusstörungen.

Ist Sport gut für die Gesundheit? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Vortrages, den Trappe am Dienstag, 5. November, halten wird. Passend dazu hat sich das Marienhospital, Hölkeskampring 40, sportliche Unterstützung geholt: Durch das Programm führt die ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein. Über Sport und Gesundheit sprechen außerdem die ehemaligen Fußballnationalspieler Erwin Kremers, Helmut Kremers und Hans Tilkowski. Die Zwillingsbrüder Kremers spielten unter anderem für den FC Schalke 04, Hans Tilkowski war unter anderem für Borussia Dortmund aktiv. Die Sportler beleuchten, wie sich das Thema Gesundheit im Laufe der Jahre für Profispieler verändert hat.
Nicht nur für Sportler ist der plötzliche Herztod ein wichtiges Thema. Dabei treten zunächst schwere Herzrhythmusstörungen auf, denen nach wenigen Minuten der Herzstillstand folgt. Die Betroffenen verlieren das Bewusstsein und die normale Atmung setzt aus. Ursache für einen plötzlichen Herztod kann prinzipiell jede Erkrankung sein, die Herzrhythmusstörungen auslöst, beispielsweise die häufig auftretende Koronare Herzkrankheit. Daher ist es wichtig, über Rhythmusstörungen und den plötzlichen Herztod zu informieren. Oberarzt Jan-Peter Röing erläutert in einem Vortrag, was Herzrhythmusstörungen sind, welche gefährlich und welche eher harmlos sind. Um die Behandlung von Rhythmusstörungen wird es in dem Vortrag von Oberarzt Wasim Schehab gehen. Auch die Bedeutung der Reanimation durch Laien und die Prävention vor plötzlichem Herztod werden thematisiert.
Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr im Hörsaal 1-3. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 02323/4995609 oder per E-Mail (kardiologie@marienhospital-herne.de) wird gebeten.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.