Gewinnspiel "Fair play : Fair life" Wir bringen faire Bälle ins Spiel

Niemand weiß genau, wann der Mensch auf den Ball gekommen ist, Fußball hat eine mindestens 2500 Jahre alte Geschichte. Der 8. Dezember 1863 ist die Geburtsstunde des modernen Fußballs. In der Freimaurer-Taverne in London wurden die ersten 18 Fußballregeln verabschiedet.
In wenigen Tagen beginnt die Fußball-WM in Brasilien. Fußbälle, Volleybälle und Handbälle zählen zu den wichtigsten Sportgeräten in Deutschland. Hergestellt werden die Bälle zu einem großen Teil in Pakistan, da dort die Produktionskosten geringer sind. Als Zentrum der Weltfußballproduktion gilt die pakistanische Stadt Sialkot, wo 80 % der Weltproduktion erstellt wird. Man schätzt, dass zur letzten Fußball-WM dort etwa 40 Millionen Bälle genäht worden sind. Die Bälle bestehen aus industriell gefertigten Einzelteilen, die 32 Waben eines Kunstlederballs werden in aufwendiger Arbeit einzeln mit etwa 670 Stichen zusammengenäht. Oft von Nähern und Näherinnen, die unter schlechten Arbeitsbedingungen leiden. Ein Näher ist in der Lage, bei einer Arbeitszeit von neun bis zehn Stunden täglich drei bis fünf Bälle zu fertigen, pro Ball werden etwa 50 Cent verdient. Das mit dieser Arbeitsleistung erzielte Einkommen reicht nicht aus, um eine Familie ernähren zu können. Mit der Herstellung eines fair gehandelten Balls erzielen Näher ein um 50 bis 75 Prozent höheres Einkommen.
Wer Fußbälle aus dem fairem Handel kauft, bekommt einen erstklassigen Ball und die Menschen dafür einen fairen Lohn, der über dem landesüblichen liegt. Neben besseren Arbeitsbedingungen, Sozialleistungen wie ärztliche Betreuung gehört auch das Recht auf Gewerkschaftsfreiheit zu den Kriterien des Fairen Handels. Insgesamt gehen 15% des Herstellungspreises in Sozialprojekte vor Ort.
Weitere Informationen und eine aktuelle Ball-Liste: www.fairtradestadt-herne.de

Gewinnspiel: Fair play : fair life! Wer gewinnt die WM 2014?
Die Herner Steuerungsgruppe Fairtrade-Town verlost unter allen richtigen Tipps drei Fußbälle aus dem fairen Handel.
Teilnahmebedingungen:
Bis zum 11.06.2014 kann pro Person ein Tipp zum Sieger der Weltmeisterschaft in Brasilien abgegeben werden. Die Tippabgabe sollte schriftlich per Post, persönlicher Abgabe oder Mail erfolgen. Es muss die vollständige Adresse angegeben werden.
Verbraucherzentrale Herne, Silke Gerstler, Freiligrathstraße 12, 44623 Herne
Mail: herne.umwelt@vz-nrw.de
oder
Eine Welt Zentrum Herne, Markus Heißler, Overwegstr. 31, 44625 Herne
E-Mail: mheissler@kk-ekvw.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen