Focus: Ausgezeichnete Behandlungsqualität in Herner Kliniken der Sankt-Elisabeth-Gruppe
Gut gesund werden

Professor Hans-Joachim Trappe, Direktor der Kardiologie und Angiologie am Marienhospital kann sich wieder einmal über eine Auszeichnung durch das Magazin "Focus Gesundheit" freuen. Foto: Martin Leclaire
  • Professor Hans-Joachim Trappe, Direktor der Kardiologie und Angiologie am Marienhospital kann sich wieder einmal über eine Auszeichnung durch das Magazin "Focus Gesundheit" freuen. Foto: Martin Leclaire
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Grund zur Freude in der Sankt-Elisabeth-Gruppe: Unter anderem das Marienhospital Herne und das Hospital St. Anna sind erneut vom Magazin „Focus Gesundheit“ ausgezeichnet worden.

Das Marienhospital konnte besonders punkten: Es zählt nicht nur zu den empfehlenswerten Krankenhäusern in Nordrhein-Westdalen und zu den besten Krankenhäusern national, sondern sicherte sich darüber hinaus erneut Auszeichnungen für die vier Fachabteilungen Urologie, Strahlentherapie, Kardiologie und Geriatrie.
So erhält die Urologische Klinik für ihre Expertise in der Behandlung von Prostatakrebs eine Auszeichnung. Neben der großen Anzahl der behandelten Patienten und ihren durchweg sehr hohen Standards, sticht die Abteilung insbesondere durch modernste Robotertechnologie bei der Prostatakrebsbehandlung hervor.
Im Bereich Strahlentherapie zählt die Focus-Liste die Klinik für Strahlentherapie und Radio-Onkologie des Marienhospitals zu den besten Kliniken Deutschlands. Hier kommt das gesamte moderne universitäre Leistungsspektrum der Strahlentherapie und Radioonkologie zum Einsatz. Auch die Kardiologie und Angiologie des Universitätsklinikums gehört erneut zu den besten ihres Fachbereichs. Alle diagnostischen Methoden vom Elektrokardiogramm bis hin zur Hybrid-Operation sind hier für die Behandlung von Herzpatienten vorhanden. Auch die Akutgeriatrie bekam bereits zum zweiten Mal eine Empfehlung des bekannten Gesundheitswegweisers. Damit gehört die Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation zu den besten Kliniken in der Versorgung älterer Menschen.
Auch das Hospital St. Anna zählt im nationalen und regionalen Vergleich zu den besten Krankenhäusern. Bei den Empfehlungen für einzelne Behandlungsschwerpunkte ist das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie für seine Wirbelsäulenchirurgie zum wiederholten Male ausgezeichnet worden. Das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie gehört zu den größten seiner Art in Deutschland. Jährlich werden hier mit kontinuierlich wachsender Tendenz mehr als 27000 Patienten stationär und mehr als 30000 Patienten ambulant von rund 60 Mitarbeitern versorgt. Das integrierte Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Schmerztherapie bietet das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum der orthopädischen und unfallchirurgischen konservativen, interventionellen und operativen Versorgung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates an. Die vom Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Schmerztherapie entwickelten minimal-invasiven Operationstechniken, die kontinuierlich optimiert werden, finden heute weltweit Anwendung.
Für die Bewertung durch „Focus Gesundheit“ fließt eine große Bandbreite an Kriterien ein. Miteinbezogen wurden Aspekte wie die Anzahl der behandelten Patienten, der Behandlungserfolg, die Qualifikation der Ärzte und des Pflegepersonals, die Ausstattung sowie die Zufriedenheit der Patienten und der Hygienestandard. Darüber hinaus bildet eine wechselseitige Empfehlung durch die Fachkollegen eine Grundlage der Befragung.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen