Wettbewerb soll Schüler zum Nichtrauchen animieren
Kampagne gegen Qualm

Noch bis zum 9. November sollten sich Schulklassen in Herne zum Nichtraucherwettbewerb "Be smart – don't start" anmelden. Foto: AOK
  • Noch bis zum 9. November sollten sich Schulklassen in Herne zum Nichtraucherwettbewerb "Be smart – don't start" anmelden. Foto: AOK
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Schulklassen können an einem Wettbewerb teilnehmen, der für die Gefahren des Rauchens sensibilisieren soll. Die Aktion läuft noch bis Anfang November.
"Be smart – don't start" soll bei Schülern ein klares Nein zu Zigarette, Sisha und Wasserpfeife provozieren. Bis zum 9. November können sich Schulklassen aus noch anmelden. „Dieser Wettbewerb ist ein wichtiger Baustein in unserer Präventions-Kampagne gegen das Rauchen. Wir möchten die Schüler darin bestärken, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen", erklärt Jörg Kock von der Krankenkasse AOK.
Im vergangenen Schuljahr sei man mit der Kampagne erfolgreich gewesen. Mehr als 7000 Klassen nahmen bundesweit an dem Wettbewerb teil, aus der Region Westfalen-Lippe waren es mehr als 900.
Die Regeln sind einfach: Mindestens 90 Prozent der Schüler einer Klasse müssen sich verpflichten, ein halbes Jahr nicht zu rauchen. Wird die Quote in dieser Zeit unterschritten, scheidet die Klasse im laufenden Wettbewerb aus. In Westfalen-Lippe waren im abgelaufenen Jahr fast 80 Prozent aller teilnehmenden Klassen erfolgreich. Eine Teilnahme lohnt sich jedoch nicht nur aus gesundheitsförderlichen Aspekten: Unter allen erfolgreichen Klassen werden Preise verteilt. Als Hauptpreis winkt eine Klassenfahrt im Wert von 5000 Euro. Aber auch für kreative Aktionen für das Nichtrauchen oder für die wiederholte Teilnahmen am Wettbewerb werden Preise ausgeschüttet. „Im Idealfall hat eine Schulklasse von der Stufe fünf bis neun das Thema Nichtrauchen im Programm“, sagt Kock.
Die Koordination erfolgt durch das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel. Der Wettbewerb wird von zahlreichen Einrichtungen gefördert, neben der AOK unter anderem von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der Deutschen Krebshilfe. Prominenter Schirmherr ist Eckart von Hirschhausen.
Die Anmeldephase endet am 9. November, der eigentliche Wettbewerb startet zwei Tage später und endet am 30. April.
Weitere Informationen:
www.besmart.info

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.