Kein Stau, nirgends!

„Wann kommt endlich der Stau?“ konnte man in einer großen deutschen, offenbar leicht verzweifelten Tageszeitung lesen, nachdem die Sperrung der A 40 nahezu problemlos über die Fahrbahn gegangen war. Bange Wochen hatte man zuvor medial gezittert, und das Ende der Welt schien unausweichlich näher zu rücken.
Fakt ist hingegen: seit der Ruhrschleichweg in Essen gesperrt ist, herrschen eitel Freude und Sonnenschein: Noch nie ist der Autor dieser Zeilen so schnell von seinem Wohnort Essen-Kettwig bis nach Herne gekommen. Kaum Lastwagen, die Asphalt und Nerven ruinieren und viel weniger PKW – das kann doch nicht nur an den Sommerferien liegen?! Angeblich sorgen die nur für eine Verkehrs-Verringerung von zehn Prozent. Vielleicht siegen ja tatsächlich mal Vernunft, Fahrrad, Fahrgemeinschaften und Nahverkehr . . . Möge die A 40 ruhig gesperrt bleiben bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag!

Autor:

Bernhard W. Pleuser aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen