21 Experten schließen Zusatzausbildung erfolgreich ab
Mehr chronische Wunden

Seit dem Jahr 2007 bietet die Evangelische Krankenhausgemeinschaft die Zusazuausbildung an. Foto: ZED

Chronische Wunden, also Wunden, die länger als vier bis sechs Wochen bestehen, bedeuten für die Betroffenen eine starke Beeinträchtigung. Umso wichtiger ist eine sachgerechte Versorgung durch alle an der Behandlung Beteiligten. Deshalb bietet die Evangelische Krankenhausgemeinschaft Herne/Castrop-Rauxel seit 2007 Qualifikationskurse zur Ausbildung von Pflegeexperten an. In diesem Jahr schlossen 21 Pflegekräfte von allen vier Standorten der Krankenhausgemeinschaft mit Erfolg ihre Zusatzausbildung ab.
Angeboten werden die Kurse vom zentralen Wundmanagement in Zusammenarbeit mit der Fortbildungseinrichtung der Krankenhausgemeinschaft. Sie richten sich an Pflegekräfte in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten sowie an Medizinische Fachangestellte in Arztpraxen. Ziel der Zusatzausbildung ist es, nicht nur in den Kliniken für eine Verbreitung dieses Spezialwissens zu sorgen, sondern auch die Vernetzung zwischen stationären und ambulanten Einrichtungen zu verstärken. Für den betroffenen Patienten bedeutet dies, dass der oft langwierige Prozess der Wundheilung von allen an der Behandlung Beteiligten im Rahmen einer engen Vernetzung besser unterstützt werden kann.
In Deutschland leiden zwischen 1,5 und 4 Millionen Menschen an einer chronischen Wunde. Verantwortlich ist die zunehmende Zahl älterer Patienten, die vielfach von mehreren Krankheiten gleichzeitig betroffen sind, wie zum Beispiel Diabetes und Gefäßerkrankungen.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.