Neuer Arzt am Evangelischen Krankenhaus

Jens Verbeek ist seit 1. April am Evangelischen Krankenhaus tätig.

Die Gastroenterologie am Evangelischen Krankenhaus hat seit dem 1. April einen neuen Chefarzt: Jens Verbeek. Mit ihm hält ein überregional anerkannter Spezialist für endoskopisch-curative Verfahren Einzug in der Klinik für Innere Medizin. Diese Verfahren spielen eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, Vorstufen von Krebs zu erkennen und zu therapieren. Das gilt unter anderem bei Refluxerkrankungen, die einen besonderen Schwerpunkt des neuen Chefarztes darstellen.

Solche Therapien auf endoskopischem Wege setzt Verbeek auch bei Erkrankungen im Bereich von Magen, Dick- und Dünndarm ein. Eine weitere innovative Technik, die er zukünftig nutzen wird, ist ein Highend-Endosonographiegerät. Dieses liefert Ultraschallaufnahmen von Speiseröhre, Magen und Darm und ermöglicht ebenfalls nicht nur eine präzise Diagnostik, sondern auch gleichzeitig die Therapie. Diese Form der Behandlung gilt als besonders schonend, da sie dem Patienten je nach medizinischer Indikationsstellung selbst bei Tumoren eine Operation ersparen kann.

Mit dem Einsatz solcher Verfahren befindet sich Verbeek bereits an der Schnittstelle zur Viszeralchirurgie. Deren Chefarzt Matthias Kemen wird deshalb ein enger Kooperationspartner für ihn werden. Gemeinsam planen sie, die noch junge Disziplin der Viszeralmedizin weiter auszubauen.

Verbeek ist ein Kind des Ruhrgebiets. Er wurde in Bochum-Wattenscheid geboren. Sein Medizinstudium absolvierte er an der Ruhr-Universität. Auch nach seinem Abschluss blieb er der Region treu und erwarb seine praktische medizinische Expertise an verschiedenen Krankenhäusern, zuletzt als leitender Oberarzt am St. Anna-Hospital.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen