Vor dem Osterurlaub auf ausreichenden Impfschutz achten
Nur ein kleiner Stich

Damit es für die Menschen aus Herne ein gelungener Osterurlaub wird, sollte rechtzeitig vor der Reise auch der Impfschutz eingeplant werden. Foto: AOK
  • Damit es für die Menschen aus Herne ein gelungener Osterurlaub wird, sollte rechtzeitig vor der Reise auch der Impfschutz eingeplant werden. Foto: AOK
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Wer jetzt seinen Osterurlaub plant, sollte auch an die von der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut empfohlenen Reiseschutzimpfungen für das jeweilige Urlaubsland denken. „Wichtig ist, dass mit den Impfungen rechtzeitig begonnen wird. Sie sollten 10 bis 14 Tage vor Reisebeginn abgeschlossen sein, damit sich der Impfschutz aufbauen kann“, so Jörg Kock von der Krankenkasse AOK. Bei Last-Minute-Reisen gilt: Besser spät als gar nicht. Vor Reisen ins Ausland wird zudem eine reisemedizinische Beratung empfohlen.
Wer in fernen Ländern Urlaub macht, erlebt nicht nur fremde Kulturen, andere Menschen und exotische Speisen, sondern ist auch fremden Krankheitserregern ausgesetzt. Diese Infektionserreger können schwere, manchmal lebensbedrohliche Krankheiten hervorrufen. Vor allem in Ländern mit warmem oder tropischem Klima besteht ein erhöhtes Risiko, sich mit Krankheitserregern zu infizieren. Dadurch wird häufig die schönste Zeit des Jahres durch gesundheitliche Probleme getrübt oder ein unerwünschtes Reise-Souvenir mit nach Hause gebracht. Um dies zu vermeiden, sollten unbedingt die empfohlenen Impfungen für das jeweilige Urlaubsland beachtet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen