Tipps zum Bildrecht: Keine Bilder von Film und Fernsehen veröffentlichen!

9Bilder

Gerade hat die Fußball-WM der Männer wieder angefangen, da mehren sich auch im Lokalkompass wieder Beiträge über das Turnier des Jahres. Klar, dass wir uns als Autor*innen für den eigenen Text auch noch ein passendes Bild wünschen. Dürfen wir vielleicht ein Foto vom Fernsehbildschirm machen und es hochladen?

Die Antwort ist leider eindeutig: Nein, dürfen wir nicht. Auch wenn wir die Quelle ordnungsgemäß nennen, auch wenn das Bild vielleicht von einem öffentlich-rechtlichen Sender stammt, auch wenn wir das Bild noch im Nachhinein bearbeiten und verändern – wir dürfen es leider nicht. Das gilt natürlich nicht nur für Fußball-Spiele, die im TV übertragen werden, sondern auch für Screenshots von Youtube-Videos und sogar für Standbilder aus einem Film.

Lichtbilder sind geschützt – auch im TV

Denn wie das Urhebergesetz uns vorschreibt, sind solche Lichtbilder über das Leistungsschutzrecht aus §72 Abs. 1 geschützt. Wer solche Bilder trotzdem öffentlich verwenden möchte, etwa auf einer eigenen Seite oder in einem Lokalkompass-Beitrag, der sollte sich vorher dringend um eine Genehmigung kümmern. Laut der Rechtsanwältin Ulrike Berger könne man ein solches Bild zwar auch als Zitat (§ 51 UrhG) verwenden – und das sogar ohne vorherige Einverständnis. Allerdings sind die Anforderungen dafür sehr hoch. Der Beitrag muss sich dann inhaltlich mit dem zitierten Bild auseinander setzen. Achtung: Ein Foto von einer Fußball-Übertragung darf demnach nicht als Symbolbild für die ganze Partie benutzt werden. 

Mitmach-Aktion: Lasst uns doch unsere Ideen teilen! Wer hat eine Idee, wie man ohne großen Aufwand ein passendes WM-Bild improvisieren kann, ohne dabei auf das Bildmaterial von anderen Leuten zurückzugreifen? Ladet es doch einfach hier im Beitrag hoch und zeigt, wie einfallsreich ihr seid!

Die Lokalkompass-Redaktion rät dringend: Einfach keine abfotografierten Szenen aus TV, Kino, Online-Videos etc. verwenden! Ihr verstoßt ansonsten sehr wahrscheinlich gegen das Urheberrecht.

Autor:

Jens Steinmann aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

118 folgen diesem Profil

54 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.