Black Barons : Rheine Raptors 21:14
Barons gewinnen Football-Krimi vor ca. 800 Zuschauern

Barons feiern Sieg mit ihren Zuschauer

Trotzt schlechten Wetter und Ferien fanden wieder ca. 800 Zuschauer den Weg in Horststadion und die sollten ihr kommen nicht bereuen. Die Arbeitstiere und die Claws sorgten für Stimmung und auf dem Feld entwickelte sich ein echter Football-Krimi. Den die Black Barons am Ende mit 21:14 gewinnen sollten.
Die Offensive der Barons war zuerst am Ball, zwar konnte man einen oder anderen Frist Down erzielen, aber man kam nicht in die gefährliche Zone. Nun waren die Raptors am Zug, den ging es aber ähnlich. Die Defensiv-Coaches der Barons hatten nach Hinspielniederlage ihre Hausaufgaben gemacht. Das Laufspiel der Gäste war in der gesamten 1. Halbzeit kein Faktor und das gefährliche Passspiel konnte fast komplett ausgeschaltet werden. Und so blieb das erste Viertel ohne Punkte.
Das zweite Viertel begann mit einen Punt der Herner, Kicker Malte Gerlach setzte den Ball an die 10 Yard Linie der Raptors. Die Defensive der Barons drängte die Gäste weiter zurück bis kurz vor die eigene Endzone. Dort verlor der Rheiner Quaterback den Ball, den der an diesem Tag bärenstarke D-Liner Aaron Hagebaum zum 6:0 sichern konnte. Kicker Malte Gerlach sorgte anschließend für das 7:0. Der nächste Drive von Rheine brachte nichts ein, so dass Herne wieder im Ballbesitz war. Mit einen schönen Mix aus Lauf und Passspiel kamen die Barons nun bis vor die Endzone der Raptors, dort wurde man aber von einer Strafe wieder zurück geworfen. So wurde es nur ein Fieldgoal-Versuch, der auch noch geblockt wurde. Rheine startete nun den nächsten Drive tief aus der eigenen Hälfe. Allerdings war die Defensive der Barons wieder zur Stelle, Corner-Back John Jemic fing einen Pass ab und trug diesen zum 13:0 zurück in die Endzone. Herne ging für 2 Extrapunkte, Louis Zielinski fand per Pass Louis Kubillus zum 15:0 Halbzeitstand.
Rheine kam mit Schwung und neuem Quaterback aus der Pause und konnte jetzt sein starkes Passspiel auf dem Platz bringen. Mit einer kleinen Umstellung in der Defensive, konnten die Black Barons zunächst schlimmeres abwenden. Linebacker Tom Geßner konnte einen Pass abfangen und so sein Team wieder in Ballbesitz bringen. Da allerdings die Offensive auch den Ball verlor, war Rheine wieder in hervorragender Feldposition am Zug. Und diese nutzten sie auch und verkürzten auf 15:6 Dabei blieb es auch, da die Herner-Defensive die Extrapunkte verhindern konnte. Nun war die Offensive der Barons unter Zugzwang, wieder kam man bis kurz vor die Red-Zone der Gäste. Aber wieder war dort Endstation und wieder wurde der Fieldgoal-Versuch geblockt. Die Raptors waren nun im Aufwind, plötzlich funktionierte auch das Laufspiel und man kam Meter um Meter näher an die Endzone der Barons. Am Ende waren es 2 Pässe in die Endzone und es stand nur noch 15:14 (Touchdown+2 Extrapunkte).
Jetzt war Offensive der Black Barons in der Pflicht und sie lieferte endlich ab. Immer wieder gab es jetzt Raumgewinne über die Runningbacks Manuel Krafzik, Rene Piecha und Maximilian Weitz. So kam man bis tief in die Red-Zone der Raptors und als Rheine wieder mit einen Lauf rechnete, fand Quaterback Tim Schiffer, seinen Tight-End Jonathen Regelski per Pass in der Endzone. Der Extrapunkt wurde geblockt und so blieb es beim 21:14 für die Barons. Rheine reagierten mit wütenden angriffen und konnte schnell Boden gut machen. Unterstützt wurde dieses von einigen Strafen, die zumindest zweifelhaft waren. Und so standen die Raptors 2 Minuten vor Ende des Spiels an der Herner 10 Yard-Line. Die Defensive-Coaches der Barons stellten jetzt Mannverteidigung um und das zahlte sich aus. Der 1. Pass war überworfen, der 2. stark verteidigt von Rafael da Silva, beim 3. war der Fänger gut abgedeckt von John Jemic und der 4. Wurde geblockt von Dominik Plicht. Der Jubel im Stadion und in der Teamzone der Barons kannte keine Grenzen mehr. Die Restliche Zeit liefen die Barons über Fullback Jan Gabryszczak runter.
Durch den Sieg haben sich die Barons Platz 2 in der Liga gesichert. Der Verband plant nun doch noch eine Platzierungsrunde, gegen die andere Landesliga-Gruppe. Wann und in welcher Form die gespielt werden soll, ist noch unklar.

Autor:

Herne Black Barons aus Herne

Harpener Weg 52, 44629 Herne
+49 1577 1753311
d.dressler74@gmx.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen