Dank an die Schiedsrichter

Sascha-Jens Tysiak erleichtert Jüngeren den Einstieg ins Schiedsrichterwesen. Dieses Engagement würdigte der Kreisschiedsrichterausschuss im Rahmen der DFB-Aktion "Danke Schiri!".
  • Sascha-Jens Tysiak erleichtert Jüngeren den Einstieg ins Schiedsrichterwesen. Dieses Engagement würdigte der Kreisschiedsrichterausschuss im Rahmen der DFB-Aktion "Danke Schiri!".
  • Foto: David Hennig
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Sascha-Jens Tysiak vom SV Holsterhausen ist im Rahmen der DFB-Aktion "Danke Schiri!" ausgezeichnet worden. Neben ihm wurden mit Jasmina von Gratowski und Hans Schmidt zwei weitere Schiedsrichter aus dem Fußballkreis 15 geehrt.

Bei einem Essen mit dem Kreisschiedsrichterausschuss und dem Kreisvorsitzenden Reinhold Spohn nahmen die drei Unparteiischen aus Herne und Castrop-Rauxel ihre Auszeichnungen entgegen.

Tysiak ist bereits seit dem Jahr 2011 Schiedsrichter im Fußball-Kreis 15. Er leitet Spiele bis zur Landesliga. Geehrt wurde der 32-Jährige vor allem aufgrund seines Engagements in der Nachwuchsarbeit. Er ist maßgeblich an der Konzeption und Durchführung des neuen Jugend-Förderungskonzepts beteiligt. Zudem begleitet der Referee als Pate regelmäßig junge Schiedsrichter bei ihren ersten Spielen, um ihnen beiseite zu stehen und wertvolle Tipps mit auf dem Weg zu geben.

„Die Jugendförderung ist wichtig, weil wir einen großen Bedarf haben“, sagt Tysiak. „Der Fußball ist ein großartiger Sport. Deshalb braucht man aber auch kompetente Schiedsrichter." Als Pate könne er etwas zurückgeben und Jüngeren den Einstieg ins Schiedsrichterwesen erleichtern, begründet er seine Motivation.

Die DFB-Auszeichnungen werden in drei Kategorien vergeben. Neben einer Frau wird ein Schiedsrichter unter und einer mit einem Alter von mehr als 50 Jahren geehrt. Unter allen ausgewählten Schiedsrichtern aus den Kreisen wird auf Verbandsebene zusätzlich ein Schiedsrichter ernannt, der eine besondere Auszeichnung erhält.

Jasmina von Gratowski (FC Frohlinde) ist seit dem Jahr 2008 als Schiedsrichterin tätig und wechselte 2015 in den Fußball-Kreis 15. Sie pfeift ebenfalls Spiele bis zur Landesliga und war auch im DFB-Bereich der Frauen als Unparteiische im Einsatz. Grund für ihre Ehrung ist ihr eifriger Einsatz im Fußball. Die 24-Jährige ist jedoch nicht nur Schiedsrichterin, sondern auch Junioren-Trainerin. Bei dieser Aufgabe erlebt sie den Fußball aus einer völlig anderen Perspektive.

Hans Schmidt (Sportfreunde Habinghorst) ist ein echtes Urgestein im Fußball-Kreis 15. Der 73-jährige Schiedsrichter nimmt bereits seit mehr als 40 Jahren Spielleitungen wahr. Er wurde wegen seiner Zuverlässigkeit für die Auszeichnung ausgewählt. Schmidt steht mehrmals in der Woche auf dem Platz, um Spiele der Jugend, Senioren- und Alte Herren zu pfeifen. Ans Aufhören denkt der Routinier noch lange nicht. „Solange mich meine Füße tragen, bleibe ich dabei."

Quelle: André Wiegold/Fußball-Kreis Herne

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen