Sieg im Spitzenspiel sichert Herner EV Platz zwei
Den Krokodilen den Zahn gezogen

Der Herner EV kann mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Jetzt wartet die Mannschaft auf ihren ersten Gegner in den Playoffs. Foto: Arne Pöhnert
  • Der Herner EV kann mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Jetzt wartet die Mannschaft auf ihren ersten Gegner in den Playoffs. Foto: Arne Pöhnert
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen die Crocodiles Hamburg hat sich der Herner EV den zweiten Platz in der Nord-Gruppe der Eishockey-Oberliga gesichert. Das 2:1 war nichts für schwache Nerven...

Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Spiel zwischen dem Herner EV und den Crocodiles Hamburg. Schließlich ging es für beide Mannschaften noch um den zweiten Tabellenplatz der Oberliga Nord. Dabei erwischten die Gastgeber einen guten Start. In der 4. Minute sorgte Torjäger Patrick Asselin für das 1:0. Die 1427 Zuschauer in der Eishalle am Gysenberg bekamen in den Minuten darauf zahlreiche Torszenen zu sehen. Die Torleute Björn Linda und Kai Kristian standen immer wieder im Mittelpunkt.

Bis zum nächsten Treffer dauerte es einige Zeit. In der 25.Minute glichen die Gäste durch Tim May aus. Bis in das letzte Drittel hinein blieb die Begegnung offen. Es wurde nun noch etwas intensiver in den Zweikämpfen und die Spannung nahm weiter zu. In der 54. Minute erlöste Dennis Palka den Herner EV. Er brachte sein Team mit 2:1 in Führung. Die Spannung war jetzt kaum noch zu überbieten, denn Hamburg versuchte alles, um noch zum Ausgleich oder vielleicht auch mehr zu kommen, doch die Herner verteidigten den knappen Vorsprung bis zur Schlusssirene und sorgten mit der Schlusssirene für viele glückliche Gesichter in der Arena.

So strahlte auch die Mine von Trainer Danny Albrecht, der ein Spiel mit Playoff-Charakter gesehen haben wollte. „Wir haben über 60 Minuten gut in den Zweikämpfen gearbeitet, waren jederzeit gut organisiert und standen in der Defensive stabil. Vorne waren wir leider ein bisschen unglücklich gewesen, sonst hätte der Sieg durchaus noch etwas höher ausfallen können." Auf einen Wunschgegner aus dem Süden wollte sich der Trainer nicht festlegen: „Wir nehmen es wie es kommt.“ Eine Entscheidung über die Platzierungen ist im Süden bisher noch nicht gefallen. Es stehen dort noch vier Spieltage aus und es kann noch viel in der Tabelle ändern.

Acht Treffer gegen den Krefelder EV

Den Grundstein für den Gewinn der Vizemeisterschaft hinter den Tilburg Trappers legte der Herner EV bereits am Freitag mit dem Pflichtsieg beim Krefelder EV.

Lediglich 225 Zuschauer in der traditionsreichen Rheinlandhalle sahen in den ersten beiden Dritteln überlegene Gäste. Patrick Asselin und Dominik Piskor brachten den Herner EV schnell mit 2:0 in Front, diese Führung wurde kontinuierlich ausgebaut. Christopher Kasten, der wiedergenese Dennis Thielsch, Anthony Calabrese und Lars Grözinger trugen sich bis zur zweiten Drittelpause in die Torjägerliste ein. Für die beiden Krefelder Treffer sorgte bis zu diesem Zeitpunkt Constantin Vogt.

Auch der letzte Abschnitt begann standesgemäß. Patrick Asselin erhöhte nach nur 23 Sekunden auf 7:2, doch mit diesem Treffer schaltete der Herner EV defensiv etwas zu sehr in den Verwaltungsmodus. Die Gastgeber, die auch in allen drei bisherigen Partien, immer über 60 Minuten rannten und kämpften, gaben nie auf und kamen bis zur 54. Spielminute auf 5:7 heran. Lukas Schaffrath, der über 60 Minuten eine gute Partie ablieferte, musste in der Schlussphase häufiger eingreifen als ihm lieb war. Erst in der letzten Minute machte dann Patrick Asselin mit seinem dritten Treffer des Tages und zugleich seinem 40. Saisontor alles klar.

Der Herner EV bestreitet nur noch zwei Spiele in der Hauptrunde. Am Freitag sind die Hannover Scorpions ab 20 Uhr in Herne zu Gast. Am Sonntag folgt das letzte Auswärtsspiel bei den Rostock Piranhas.

Herner EV hebt Ticketpreise an

Fest steht, dass der Herner EV die Ticketpreise für die Playoff-Spiele um 2 Euro je Karte anheben wird. Kinder unter sieben Jahren erhalten keinen freien Eintritt. Der Verein begründet das mit höheren Kosten in dieser Phase der Saison.

Für alle Inhaber eine Dauerkarte, Treue-Dauerkarte oder der Kumpel-Karte besteht ein Vorkaufsrecht für die ersten beiden garantierten Heimspiele am 13. und 17. März. Das Vorkaufsrecht bezieht sich ausschließlich auf den bisher reservierten Platz und kann ausschließlich unter Vorlage der bisherigen Dauerkarte, Treue-Dauerkarte oder Kumpel-Karte zu folgenden Terminen in der Arena geltend gemacht werden: Mittwoch, 26. Februar, 19 bis 20 Uhr und Sonntag, 1. März, 13 bis 16 Uhr. Zu diesen Terminen ist es nicht möglich, weitere Tickets zu erwerben. Sollte eine persönliche Anwesenheit des Besitzers der Dauerkarte, Treue-Dauerkarte oder Kumpel-Karte nicht möglich sein, müssen eine Vollmacht, sowie die Karte für den stellvertretenden Erwerb vorliegen. Die bisherigen Karten verlieren ihre Gültigkeit mit dem letzten Hauptrundenspiel. Am 2. März beginnt der freie Online-Vorverkauf.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen