17. Martinilauf: Veranstalter erhoffen sich von der Verlegung eine höhere Resonanz
Der Startschuss fällt am Samstag

Die Bambini treten über eine Distanz von 450 Metern an, die längste Strecke, die es zu bewältigen gilt, ist der Hauptlauf über die zehn Kilometer. 
Fotos: Stefan Kuhn
2Bilder
  • Die Bambini treten über eine Distanz von 450 Metern an, die längste Strecke, die es zu bewältigen gilt, ist der Hauptlauf über die zehn Kilometer.
    Fotos: Stefan Kuhn
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Premiere für den Martinilauf: Die 17. Auflage des Sportereignisses auf der Bahnhofstraße findet zum ersten Mal an einem Samstag statt. Die Veranstalter erhoffen sich von der Verlegung mehr Teilnehmer und mehr Zuschauer.

Der erste Startschuss fällt am Samstag, 2. November, um 11 Uhr mit dem Rennen der Altersklasse U10 (Jahrgänge 2010 und 2011), der U12 (2008 und 2009), der U14 (2006 und 2007) sowie dem Jugendlauf (2000 bis 2005). Alle Teilnehmer müssen eine Distanz von 1600 Metern bewältigen. Um 11.20 Uhr folgt der Lauf der Grundschulen über dieselbe Distanz. Der Jedermann-Lauf startet um 11.40 Uhr. Hier gehen Teilnehmer ab Jahrgang 2009 aufwärts an den Start. Sie sind nach 3200 Metern im Ziel. Die weiterführenden Schulen (Sekundarstufe I) stehen um 12.15 Uhr an der Startlinie. Hier geht es dann wieder über 1600 Meter.
Deutlich kürzer sind natürlich die Läufe der Kleinsten. Die Bambini (Jahrgänge 2012 bis 2015) gehen über 450 Meter an den Start; die Kindertagesstätten um 12.30 Uhr sowie die Schulen und Vereine um 12.45 Uhr.
Und dann ist Ausdauer gefragt. Die Staffeln starten um 13 Uhr. Jede Mannschaft besteht aus drei Teilnehmern (Jahrgänge 2007 und älter), jeder muss zwei Runden laufen, sodass insgesamt rund zehn Kilometer zu bewältigen sind. Zeitgleich startet der Hauptlauf (Jahrgänge 2006 und älter) über dieselbe Distanz.
Die Interessengemeinschaft Herne-City, der TV Wanne und der Stadtsportbund veranstalten den Martinilauf erstmals an einem Samstag. Verbunden ist damit die Hoffnung, die Zahl der Teilnehmer und Zuschauer zu steigern.
Startunterlagen können für alle Teilnehmer, Vereine, Schulen, Kindergärten, Firmen können am Donnerstag von 9 bis 11 Uhr im Sportjugendhaus, Westring 263, und Samstag ab 10 Uhr am Robert-Brauner-Platz abgeholt werden.
Die Zeitnahme erfolgt elektronisch per Mika-Chip. Leih-Chips für den Hauptlauf-, Jedermann-Lauf und die Staffel gibt es gegen eine Leihgebühr in Höhe von 28 Euro. Bei Nichtrückgabe kann der Chip weltweit bei Veranstaltungen mit Chip-Zeitmessung eingesetzt werden. Leihchips für den Bambini-, Schüler- und Jugendlauf gibt es gegen eine Gebühr von 13 Euro. Bei Rückgabe am Veranstaltungs­tag (bis 16 Uhr) werden 10 Euro pro Chip erstattet. Jeder Teilnehmer erhält außerdem ein T-Shirt. Anfeuern gehört dazu: Die Zuschauer motivieren die Läufer zu Höchstleistungen. Die jüngsten Teilnehmer finden sich im Jahrgang 2015.

Die Bambini treten über eine Distanz von 450 Metern an, die längste Strecke, die es zu bewältigen gilt, ist der Hauptlauf über die zehn Kilometer. 
Fotos: Stefan Kuhn
Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.