HEV
Keine Punkte in Frankfurt - Freitag geht's nach Leipzig - Sonntag kommt es zum Spitzenduell

Nach der Niederlage in Erfurt steht der HEV immer noch auf dem 2. Platz der Oberliga Nord.
  • Nach der Niederlage in Erfurt steht der HEV immer noch auf dem 2. Platz der Oberliga Nord.
  • Foto: Arne Pöhnert
  • hochgeladen von Lokalkompass Herne

Mit einer 2:3-Niederlage bei den TecArt Black Dragons kehrt der HEV aus Erfurt nach Hause zurück. Nun stehen zwei weitere wichtige Spiele der noch jungen Rückrunde an. 
Es hätte mit einem Sieg in Erfurt zur zwischenzeitliche Tabellenführung gereicht, denn Spitzenreiter Tilburg hatte aufgrund des Olympiaqualifikationsturnieres in Barcelona spielfrei, aber nach der 2:3 Niederlage blieb man vor dem nächsten Spieltag genau einen Punkt hinter den Niederländern.
Es war ein gebrauchter Abend für das Herner Team. Schon im ersten Drittel wollte das Spiel der Herner nicht recht in Fahrt kommen. Man blieb ohne eigenen Treffer, während Erfurt durch Milan Kostourek in der 16.Minute mit 1:0 in Führung gehen konnte. Über 600 Zuschauer verfolgten die Partie.
Der Ausgleich durch Artjom Alexandrov in der 35.Minute ließ Hoffnung aufkommen, das Spiel nun besser gestalten zu können, doch erneut Milan Kostourek und kurz danach Maurice Keil mit einem Doppelschlag, sorgten für einen 1:3 Zwischenstand aus Sicht des HEV. Torwart Björn Linda hielt, was ging und eröffnete seinem Team so die Chance, zurück in das Spiel zu kommen. Es sprang allerdings nur noch der Anschlusstreffer durch Michél Ackers in der 49.Minute heraus und Herne musste ohne Punkte die Reise zurück an den Gysenberg antreten.

Ausblick

Am kommenden Freitag müssen die Herner erneut Auswärts antreten. Dann geht es zu den EXA Icefighters nach Leipzig. Am Sonntag folgt dann das Spitzenduell. Die Tilburg Trappers sind dann um 18:30 Uhr in der Hannibal-Arena zu Gast.
Es hätte mit einem Sieg in Erfurt zur zwischenzeitliche Tabellenführung gereicht, denn Spitzenreiter Tilburg hatte aufgrund des Olympiaqualifikationsturnieres in Barcelona spielfrei, aber nach der 2:3 Niederlage blieb man vor dem nächsten Spieltag genau einen Punkt hinter den Niederländern.
Es war ein gebrauchter Abend für das Herner Team. Schon im ersten Drittel wollte das Spiel der Herner nicht recht in Fahrt kommen. Man blieb ohne eigenen Treffer, während Erfurt durch Milan Kostourek in der 16.Minute mit 1:0 in Führung gehen konnte.
Der Ausgleich durch Artjom Alexandrov in der 35.Minute ließ Hoffnung aufkommen, das Spiel nun besser gestalten zu können, doch erneut Milan Kostourek und kurz danach Maurice Keil mit einem Doppelschlag, sorgten für einen 1:3 Zwischenstand aus Sicht des HEV. Torwart Björn Linda hielt, was ging und eröffnete seinem Team so die Chance, zurück in das Spiel zu kommen. Es sprang allerdings nur noch der Anschlusstreffer durch Michél Ackers in der 49.Minute heraus und Herne musste ohne Punkte die Reise zurück an den Gysenberg antreten.

Autor:

Lokalkompass Herne aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen