Neustart nach verkorkster Saison

Trainer Michael Blum und Co-Trainer Carsten Deyna freuen sich über den Verbleib in der Bezirksliga. Die neue Saison 2016/17 soll einen besseren Verlauf haben.
  • Trainer Michael Blum und Co-Trainer Carsten Deyna freuen sich über den Verbleib in der Bezirksliga. Die neue Saison 2016/17 soll einen besseren Verlauf haben.
  • Foto: BV Herne-Süd
  • hochgeladen von Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt)

Für den BV Herne-Süd ist eine verkorkste Saison zu Ende gegangen. Möglichst weit vorne wollte man mitmischen. Aufgrund widriger Umstände ging es am Ende um den Klassenerhalt in der Bezirksliga.

Mit dem neuen Coach Michael Blum konnten die Süder um Kapitän Johannes Zenzen die letzten fünf Spiele gewinnen und so die Saison 2015/16 noch auf einem 10. Tabellenplatz beenden und den Klassenerhalt feiern. Abgestiegen sind hingegen DJK TuS Rotthausen, SV Höntrop und der Polizeisportverein Bochum, während Firtinaspor als Aufsteiger den Weg in die Landesliga antritt.

Für die kommende Saison in der Bezirksliga bleibt die Mannschaft zusammen und soll mit zumeist jungen Talenten aufgefüllt werden. Die Zusagen wollen die Verantwortlichen erst zum Trainingsauftakt im Juli bestätigt wissen. Jedenfalls wird Tim Fernau aus der zweiten Mannschaft wieder zum Kader des Bezirksligisten gehören.

Nach dem guten Saisonabschluss ist mit dem Wegfall der Blockaden in den Köpfen, wodurch die Misere ausgelöst wurde, zu rechnen. Der mannschaftliche Zusammenhalt und das positive Umfeld mit dem laufenden Neubau des Vereinsheims soll in der nächsten Spielzeit für Auftrieb sorgen und so einen Fehlstart in die Saison wie im letzten Jahr verhindern.

Während der Vorbereitung ab Juli stehen die Süder voll in den Bauarbeiten. Die Versorgung der Zuschauer zu den Vorbereitungsspielen ist aber sichergestellt. Der Neubau der Jugendbegegnungsstätte soll Ende August beendet sein.

Quelle: André Jankowski/BV Herne-Süd

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen