Herner TC tritt gegen personell verstärkte Rutronik Stars an
Spitzenspiel im Süden

Der Herner TC sollte nach ausgiebigen Videoanalysen gegen die Rutronik Stars taktisch gut eingestellt sein. Foto: Arne Pöhnert

Es ist das Spitzenspiel des 16. Spieltages: Der Tabellenzweite Herner TC tritt am Sonntag beim Vierten an. Das Hinspiel gegen die Rutronik Stars Keltern gewann die Mannschaft von Trainer Marek Piotrowski mit 88:60.
In eigener Halle kommt der Konkurrent aus Baden-Württemberg auf eine Bilanz von fünf Siegen zu zwei Niederlagen. Gerne würde der Herner TC dieser Statistik eine dritte Niederlage hinzufügen, doch dafür muss wirklich alles passen. Die Rutronik Stars haben sich nach einer für sie nicht zufriedenstellenden Hinrunde personell verstärkt. Einerseits kehrte Romina Ciappina zu dem Verein zurück, mit dem sie in der letzten Saison Meister werden konnte, andererseits konnte sich Cheftrainer Christian Hergenröther über die Verpflichtung von Rebecca Tobin freuen, die bereits für den mehrfachen Meister TSV Wasserburg spielte.
Für den Herner TC stand in den vergangenen Tagen wieder Basketball auf dem Trainingsprogramm, nachdem man vor dem Spiel gegen Eintracht Braunschweig viel Wert auf Kraft- und Konditionstraining gelegt hatte. Aufgrund intensiver Videoanalysen sollte die Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt sein.
Sprungball ist um 17.30 Uhr im Schulzentrum Dietlingen. Für Fans, die sich die Partie trotz der Entfernung nicht entgehen lassen wollen, gibt es einen Livestream auf:
sportdeutschland.tv

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen